weather-image
20°
Beispiel der dritten Klasse der Grundschule regt Politiker an

Eine Sonderbroschüre nur für Kinder

Bückeburg (rc). Für Erwachsene, Senioren, Eltern, Behinderte, Sportler und viele mehr gibt es Führer, w enn sie sichüber die Stadt und ihre speziellen Belange informieren wollen, nicht aber für Kinder. Das könnte sich jetzt ändern. Die Stadt denkt darüber nach, einen eigenen Kinderführer - speziell auf die Belange der Kleinen zugeschnitten - zu erarbeiten.

Auslöser ist ein Kinderführer, den eine dritte Klasse der Grundschule Am Harrl während des Unterrichts erstellt hat und den sie Bürgermeister Reiner Brombach per Post zusandte. Dieser stellte die Broschüre kürzlich im Ausschuss für Jugend und Familie vor. Und war voll des Lobes: "Toll und witzig, was die Kinder dort erarbeitet haben und wie sie sich mit der Stadt auseinandergesetzt haben. Beispielhaft." So listen die Kinder in der Broschüre alle Sehenswürdigkeiten wie Schloss, Stadtkirche und Hubschraubermuseum auf und beschreiben sie aus Kindersicht - für andere Kinder, die zu Besuch nach Bückeburg kommen. Spielplätze finden sich dort ebenso, aber auch einige Kritik: So wird beklagt, dasd ein Abenteuerspielplatz fehlt oder aber dass im Hallenbad zu wenig Aktionen stattfinden. Auch im Ausschuss gab es viel Anerkennung. Und Kopfnicken, als der Bürgermeister vorschlug, dass eine Sonderbroschüre nur für Kinder erarbeitet und herausgegeben werden sollte: "Sicherlich kostenintensiv, aber es wird unsere Kinder begeistern."

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare