weather-image
24°
Neue Veranstaltung konzipiert / Musik und Leckereien auf der Wiese hinter dem Tuffsteinbrunnen / Premiere am 12. August

Eine Folk-Band lockt zum Picknick-Spaß in den Kurpark

Bad Eilsen (tw). Prima Idee von Dagmar Söhlke (CDU): Die Chefin des Ausschusses für Fremdenverkehr plant für die Gemeinde ein Picknick im Kurpark. Der Freiluft-Spaß, zu dem auch Live-Musik gehört, soll am Sonntag, 12. August, zwischen 11 und 15 Uhr über die Bühne gehen. "Schon jetzt ist das Interesse groß", sagt Söhlke.

0000456862-12.jpg

Dabei ist "Bühne" - fast - wörtlich gemeint, denn: "Hinter dem Tuffstein-Brunnen", erinnert die Bad Eilserin, "liegt das früherer Freilicht-Theater". Sie hat sich bei der Idee für das Event, welches für den Kurort ein Pilotprojekt ist, von der Erkenntnis leiten lassen, dass dieser Teil der Gartenanlagen kaum genutzt wird. Das soll am 12. August anders sein. Die Ausschuss-Chefin: "Es wird ein Familientag, an dem jeder, der mag, seine Picknick-Decke ausbreiten und das von zu Hause Mitgebrachte auf dem Rasen verzehren kann." Wer seinen Korb nicht selbst bestücken will, kann auch auf die Angebote vor Ort zurück greifen. Söhlke: "Die Schlachterei Straßberger aus Buchholz wird vor Ort Nahrhaftes wie Hähnchenkeulen, Bouletten und Koteletts anbieten." Parallel dazu will Erwin Sengebusch ("Erwins Weine") Secco und Wein aus deutschen Landen kredenzen. Sengebusch auf Nachfrage: "Spielt das Wetter mit, werde ich außerdem eine Zapfanlage aufbauen und Schaumburger Landbier vom Fass ausschenken." Steht das Wetter dagegen auf der Kippe, soll's Gerstensaft aus Flaschen geben. Weil der Rasen aber nicht nur Picknick-Decken fasst, lädt Söhlke die Bürgerinnen und Bürger ausdrücklich dazu ein, am 12. August auch Frisby-Scheiben, Bodgia-Kugeln und Federball-Schläger mitzubringen - und sich so die angegessenen Pfunde wieder abzutrainieren. Alternativ geht das auch auf dem nahe gelegenen Minigolf-Platz. Nachdem das Areal eine Grundreinigung erfahren hat (wir berichteten), wird die Anlage inzwischen zumindest am Wochenende gut angenommen. "Selbst Kindergeburtstage", freut sich Sengebusch, "haben wir dort schon ausgerichtet." Jetzt will der Platzwart auch in Bückeburg verstärkt für das Spiel im Kurpark werben. Doch zurück zum Picknick: "Damit niemand ein Problem damit hat, seine Speisereste ordentlich zu entsorgen und damit die Gartenanlagen hinterher keiner Müllkippe gleichen, werden wir auf dem Rasen Papierkörbe in ausreichender Zahl aufstellen", sagt Söhlke. Toiletten gibt es im Kursaal, der eigens zu diesem Anlass aufgeschlossen wird. Gratis-Parkplätze stehen im Bereich der Remise bereit. Das Beste aber: Während des Picknicks wird die Band "Letterfrack" aus Minden Irish Folk-Musik spielen. Die sechsköpfige Band trägt ihren Namen nach der Ortschaft in Connemara (Irland), die von den Quäkern Mitte des 19. Jahrhunderts gegründet wurde; in der Nähe von Letterfrack liegt auch die berühmte KylemoreAbbey. Die Spielpausen der Band sollen mit Elementen aus Akrobatik, Jonglage und Comedy überbrückt werden. Plakate, die für das Picknick im Kurpark werben, werden in Kürze im Kurort aufgehängt. Sollte es am 12. August allerdings Katzen und junge Hunde regnen, fällt die Veranstaltung im Wortsinn ins Wasser. "Wir werden dann", sagt die Ausschuss-Chefin, "kurzfristig einen Ersatztermin bekannt geben". Weil auch die Folk-Band noch offene Termine habe, sei das kein Problem. Wird das Event am 12. August dagegen ein voller Erfolg, möchte die Gemeinde es zu einem ähnlich festen Programmpunkt im Bad Eilser Jahreskalender machen wie den Bauernmarkt und das Rosenfest.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare