weather-image
21°

Ein Tag mit Mühlen und Eisenbahnen

Kleinenbremen (jaw). Die Region zwischen Bückeburg und Minden bietet am Sonntag, 13. April, jede Menge interessante Veranstaltungen. Die Mühlenfreunde des Kleinenbremer Heimatvereins eröffnen dann die Mühlensaison. Es kann mit der Museums- Eisenbahn um 10.15 Uhr ab Minden-Oberstadt angereist werd en.

Nach rund einer Stunde erreicht der Zug das Kleinenbremer Besucherbergwerk. Dort besteht die Möglichkeit, das Bergwerk und das Museum für Bergbau und Erdgeschichte zu besichtigen. Ab 13 Uhr wird die Hartingsche Wassermühle geöffnet. Sie liegt nur wenige Meter unterhalb des Bergwerks. Neben den technischen Mahlvorführungen ist im Obergeschoss ein Dorfmuseum zu sehen. Im Mühlenstübchenwerden Butterkuchen und belegte Brote serviert. Auch die zweite Kleinenbremer Mühle, die Wassermühle Mönkhoff, kann besichtigt werden. Um 14 Uhr fährt ein Sonderbus wieder zurück nach Minden. Doch nicht nur nach Kleinenbremen kann mit der Museums-Eisenbahn Minden gefahren werden. Zum ersten Mal in diesem Jahr geht es um 13.30 und 16.15 Uhr mit dem historischen Zug ab Minden Ringstraße über Specken, wo die Windmühle Südhemmen zur Besichtigung geöffnet hat, nach Hille. Dort hat die Alte Brennerei geöffnet, die besichtigt werden kann. Die Rückfahrt ist mit dem zweiten Zug oder mit dem Schiff möglich. Die letzte Möglichkeit zur Rückfahrt mit dem Preußenzug ist um 17.15 Uhr ab Hille und um 17.30 Uhr ab Specken. Leider kann die eigentlich vorgesehene Dampflokomotive "Hannover 5712" den Zug am Sonntag nicht ziehen, da ein dringend benötigtes Ersatzteil weiter auf sich warten lässt. Stattdessen wird eine Diesellok der Mindener Kreisbahnen eingesetzt. Weitere Informationen stehen auch auf der Internetseite www.museumseisenbahn-minden.de

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare