weather-image
21°
Weihnachtsmarkt steht nicht zurück / Der Gewinner fliegt nach New York

Ein Markt mit Attraktionen, die anderswo nur selten zu finden sind

Bückeburg (bus). Obwohl der Weihnachtsmarkt der Ex-Residenz vom veranstaltenden Stadtmarketing (BSM) gern mit dem Attribut "klein aber fein" versehen wird, steht das vorweihnachtliche Freiluftvergnügen Bückeburgs keineswegs hinter vergleichbaren Veranstaltungen zurück. Außer zwei Dutzend Ständen bietet die von Freitag, 5. Dezember, bis Sonntag, 14. Dezembe r, dauernde Geselligkeit mit einem sehr umfangreichen Rahmenprogramm und einer Tombola, deren Gewinner eine Reise nach New York antreten darf, Attraktionen, die anderenorts nur selten zu finden sind.

Hans-Georg Terner (von rechts) und Horst Tebbe (Stadtmarketing)

Die Standbetreiber decken - verpflegungs- und angebotsbezogen - die gesamte Palette adventlicher Nachfragen ab. Im Rahmenprogramm treten auf: Big Band der Musikschule Schaumburger Märchensänger, Pfadfinderstamm Bilche, "Das fröhliche Dutzend", Posaunenchor der Stadtkirchengemeinde (Turmblasen an der Stadtkirche am Sonnabend, 6. Dezember, und Sonnabend, 13. Dezember, jeweils um 18.10 Uhr), "Orchestersound Petershagen", Posaunenchor Frille, "Sammy& Friends", Bilderbuchkino Pippi Langstrumpf, "Quadrophonie", Rainer Bünte, Volker Kohlmeier, Frank Suchland, Landesbischof Jürgen Johannesdotter, Filou, Blechbläserensemble der Musikschule der Schaumburger Märchensänger, Paul Mense, Gospelchor Rhythm of Life und "Rio, die Band". Hauptvortragsort des Rahmenprogramms ist die gegenüber der Stadtkirche errichtete Bühne; weitere Schauplätze sind ein Zelt am "Bücki" (Johannesdotter, Bilche), die Stadtbücherei (Bilderbuchkino), die Hofbuchhandlung Frommhold (Suchland) und das Landesmuseum (Bünte, Mense). Quasi selbstverständlich hat es sich der Stadtbühnen-Hauptfinancierund "Bistro"-Wirt Michael Vogt nicht nehmen lassen, "Big Mama& the Golden Six" zu engagieren (Mittwoch, 10. Dezember, ab 17.30 Uhr). In der von der BSM-Unterabteilung "Handel aktiv" organisierten Tombola kommen außer der New-York-Reise und insgesamt 1000 Sachpreisen ein Geländefahrrad (zweiter Preis), ein Fernsehgerät (dritter Preis) und (als Sonderpreis) ein Ausbildungsgutschein der Dr.-Kurt-Blindow-Schulen im Gegenwert von etwa 5000 Euro zur Ausschüttung. Dem besinnlichen Moment der Vorweihnachtszeit tragen Krippenausstellungen in der Stadtbücherei, dem Stadthaus und der Tourist-Info sowie die Unternehmung "Friedenslicht aus Bethlehem" Rechnung. Als zusätzliche Besonderheit kündigen Hans-Georg Terner und Horst Tebbe (Stadtmarketing) sowie Beate Koß und Joachim Scheffler ("Handel aktiv") an, dass im Rahmen der Weihnachtsmarkteröffnung die Außenillumination der Stadtkirche offiziell freigeschaltet wird. Damit erstrahlt ein weiteres wichtiges Baudenkmal der Stadt auch des Nachts im hellen Glanz. In den vergangenen Jahren hat das BSM in Zusammenarbeit mit der Stadt und privaten Sponsoren bereits dafür gesorgt, dass Schlosstor, Rathaus und Stadthaus nachts illuminiert werden. Als weitere Projekte sollen als nächstes das Heimatmuseum und bedeutende Häuser in der Fußgängerzone illuminiert werden.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare