weather-image
18°
Lokale Internetseite informiertüber Aktuelles

Ein Jahr "Webwecker" - Mitmachen ist erwünscht

Extertal (rd). Seit einem Jahr "rasselt" der "Webwecker Extertal" nun schon leise, aber beständig im Internet und macht auf lokale Geschehnisse, Initiativen und Veranstaltungen aufmerksam.

Der Berichtüber die Kinderkarnevalsparty bei "JuKul-Ex" in Almena war im Februar 2006 die erste Nachricht, die in der "Aktuell"-Spalte damals zu lesen war. Inzwischen sind zahlreiche Nachrichten gefolgt, und zwei ehrenamtliche Redakteure sind dazugekommen, die regelmäßig Neuigkeiten und Veranstaltungshinweise auf dem "Webwecker Extertal" veröffentlichen. "Es dürfen gerne noch weitere Extertaler Gruppen und Einzelpersonen dazukommen", sagt JuKulEx-Jugendmitarbeiter Albrecht Schäffer, der das Projekt im Rahmen von "RegioNet OWL" zusammen mit "Arbeit und Leben Bielefeld" Ende 2005 ins Leben gerufen hat. Die Statistik der Homepage weist aus, dass inzwischen 150 bis 200 unterschiedliche Personen pro Monat die lokale Internetseite anklicken. "Das ist für eine neue lokale Seite schon eine ganz ordentliche Resonanz", findet Schäffer. Das Mitmachen ist kostenlos und bietet gerade kleineren Gruppen und Vereinen viele Vorteile: Sie können über ihre Arbeit auf einer lokalen Internetseite informieren, ohne selbst aufwändig eine eigene Homepage pflegen und finanzieren zu müssen. Die Menge der beteiligten Gruppen sorgt dafür, dass stets aktuelle Inhalte und Veranstaltungshinweise auf der Titelseite des Webweckers zu lesen sind. Die veröffentlichten Artikel können sogar von den Lesern im Internet kommentiert werden. Kontakt: Albrecht Schäffer, (05262) 56566; Internet: www.webwecker-extertal.de.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare