weather-image
Kinderhilfsverein "Chic für Chancen" eröffnet heue eine Ausgabestelle in der Graf-Wilhelm-Schule

Ein Etappenziel erreicht: "Klamottenkiste" ist bereit

Bückeburg (bus). Der Kinderhilfsverein "Chic für Chancen" hat ein wichtiges Etappenziel erreicht: Am heutigen Mittwoch, 3. Dezember, öffnet erstmals die Kleiderkammer ihre Pforten. Darauf wies die Vereinsvorsitzende Kerstin Gorenc hin. Das "Klamottenkiste" genannte Projekt stellt Personen, die den Nachweis der Bedürftigkeit erbringen können, kostenlos Bekleidung zur Verfügu ng.

Kerstin Gorenc (mitte) und Mitstreiterinnen des Vereins "Chic fü

Die knapp 40 Mitglieder der im Oktober 2007 gegründeten Gemeinschaft hatten in den zurückliegenden Tagen alle Hände voll zu tun, um einen von der Graf-Wilhelm-Schule zur Verfügung gestellten Raum den Erfordernissen entsprechend auszustatten. "Unser besonderer Dank gilt Schulrektor Herwig Henke und der Siga (Schaumburger Initiative gegen Arbeitslosigkeit), die uns tatkräftig unterstützt haben", unterstreicht Gorenc. Das große Echo auf einen in unserer Zeitung veröffentlichten Spendenaufruf hat mit dazu beigetragen, dass die Regale gut gefüllt sind. Außer Bekleidung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene finden sich Schuhe, Bettwäsche, Spielzeug und nützliche Dinge wie Schultaschen, Schutzhelme oder Inlineskater. Weitere Aufmerksamkeit verspricht sich der junge Verein von einem Stand auf dem "Weihnachtszauber". Die "Klamottenkiste" ist in der zweiten Etage der Graf-Wilhelm-Schule (Eingang durch die Pausenhalle) zu finden.Öffnungszeiten sind an jedem ersten und dritten Mittwoch im Monat von 14 bis 16 Uhr.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare