weather-image
27°
Bundesjugendspiele an der Grundschule /Über 200 Kinder am Start

Ehrenurkunden für junge Sportler

Rehren (la). Die Bundesjugendspiele sind aktuell wie eh und je. Kurz vor den Sommerferien werden an fast allen Schulen die sportlichen Wettkämpfe ausgetragen und viele Schüler bereits im Sportunterricht darauf vorbereitet. Auch an der Grundschule Auetal haben die Kinder jetzt ihr Können in den Disziplinen 50-Meter-Lauf, Schlagballwurf und Weitsprung unter Beweis gestellt.

Gudrun Anderten mit den 15 Schülern, die eine Ehrenurkunde bei d

Die Schüler der 2. Klassen nehmen an den Bundesjugendspielen zwar schon teil, bekommen aber lediglich eine Anerkennungsurkunde. Die älteren Kinder aus den 3. und 4. Klassen dagegen mussten eine vorgegebene Leistung erfüllen, um eine Sieger- oder sogar Ehrenurkunde zu erhalten. "117 Jungen und 106 Mädchen gingen an den Start und zeigten ihrem Alter entsprechend schon tolle Ergebnisse", freute sich Gudrun Anderten, die als Lehrerin die Bundesjugendspiele begleitete. Aus ihrer Klasse war es der neunjährige Niklas Dohm, der die meisten Punkte erzielen konnte. Auf Platz zwei folgte Caius Flavins Fels, der eine Ehrenurkunde entgegen nahm. Bei den Mädchen siegte die neunjährige Lynn Sophia Stephenson vor Carine Rieck. Insgesamt wurden 15 Ehrenurkunden (12 Jungen, 3 Mädchen) und 75 Siegerurkunden (41 Mädchen, 34 Jungen) vergeben. Alle Kinder erhielten Teilnahmeurkunden.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare