weather-image
18°
Lesefreunde seit fünf Jahren aktiv / Veranstaltungsreihe "Deutschland liest" endet

Ehrenamtliche entführen ins Reich von Detektiven und Prinzessinnen

Rinteln (rd). Eine mörderisch gute Stimmung liegt in der Luft: Mit einer Krimi-Lesung haben die Rintelner Lesefreunde in der Stadtbücherei das fünfjährige Bestehen ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit gefeiert.

Ob Krimi-Abend oder Märchenstunde: Die Rintelner Lesefreunde sin

In der passend dekorierten Bücherei trugen die neun Lesefreunde englische Kurzkrimis vor. Im Anschluss an die englischen Krimis hörten die 30 Zuhörer auf Einladung der Büchereileiterin Andrea Tuschke, der Lesefreunde und des Bücherei-Teams weitere spannende Geschichten. Tuschke nutzte den Abend auch dazu, den Lesefreunden für ihren ehrenamtlichen Einsatz zu danken. "Die vielen Projekte der Stadtbücherei sind ohne das Engagement der Ehrenamtlichen gar nicht möglich", betonte sie. Neben Vorlesestunden für Kinder unterstützen die Lesefreunde die Stadtbücherei auch bei den Osterlesungen, bei Vorlesestunden in Kindergärten, Schulen und Seniorenheimen, betreuen den mobilen Bücherdienst, helfen beim Tag der offenen Tür, dem Weltkindertag und Bücherflohmärkten. 2003 startete die Stadtbücherei einen Aufruf nach Freiwilligen, die wöchentlich Vorlesestunden für Kinder abhalten wollten. Einige Rintelner sagten zu: Ursula Behnert, Miriam Fiedler-Steffen, Helga Frevert, Silke Jonasson, Dr. Ulrich Krause, Paul-Egon Mense, Anke Müller, Marianne Sievert und Brigitte Wiegand. Das Vorlesen begeisterte sie so, dass sie auch Lesungen für Erwachsene am Abend anbieten wollten. Im März 2004 fand der erste Krimi-Abend in der Stadtbücherei statt. Es folgte die Aktionswoche "Rinteln - Eine Stadt hört zu!", in der Lesungen eine Woche lang an ungewöhnlichen Orten stattfanden. 2005, zum 130. Geburtstag Hans Christian Andersens, fand ein Märchenabend für Erwachsene statt. 2006konzentrierten sich die Lesefreunde auf Wilhelm-Busch-Gedichte, 2007 erzählten die neun Ehrenamtlichen Geschichten aus den Büchern und aus der Biografie Astrid Lindgrens anlässlich ihres 100. Geburtstags. Ein Höhepunkt im Jahr der Rintelner Stadtbücherei ging mit einer Bücher-Auktion und einem Bücherflohmarkt zu Ende: die Veranstaltungsreihe zur bundesweiten Aktionswoche "Deutschland liest. Treffpunkt Bibliothek". Auktionator Mense rang mit dem recht kleinen Publikum um jeden Cent der hochwertigen Bücher, die meist für einen Preis um die zwei Euro versteigert wurden. Das Team der Stadtbücherei ist trotz der geringen Resonanz entschlossen, die Bücher-Auktion zu wiederholen. "Das hat wirklich Spaß gemacht!", lautete das Urteil von Publikum und Organisatoren. Wer die Rintelner Lesefreunde "in Aktion" erleben möchte, hat auf dem Rintelner Adventszauber vom 28. November bis 21. Dezember die Gelegenheit. In der Märchenhütte werden an jedem Donnerstag, Sonnabend und Sonntag von 16 bis 17 Uhr vorweihnachtliche Geschichten für Kinder vorgelesen. Für das kommende Jahr sind eine Schiller-Lesung und eine Lesung zum 20. Jahrestag des Mauerfalls geplant. Die genauen Veranstaltungstermine werden auf der Homepage der Stadtbücherei, www.buecherei.rinteln.de, sowie im Veranstaltungskalender der Stadt Rinteln angekündigt.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare