weather-image
12°
Besuch beim Technischen Hilfswerk / 14 Helfer aus Rinteln bei den WM-Spielen in Hannover in Bereitschaft

Edathy: Bund gibt mehr Geld für THW-Ortsverbände aus

Rinteln (who). Während der fünf WM-Spiele in Hannover werden 14 Helfer des Technischen Hilfswerks aus Rinteln als Alarmbereitschaft in der Landeshauptstadt mit dabei sein. Diese und andere Informationen hat der Bundestagsabgeordnete Sebastian Edathy von seinem Besuch beim Rintelner THW im Industriegebiet mit zurück nach Berlin genommen.

Markus Kuhlmann, Ortsbeauftragter des THW, nutzte die Gelegenheit, um mit Zugführer Herbert Weiser und Zugtruppführer Stefan Gellermann auch auf die finanziellen Probleme des THW hinzuweisen. Edathy versicherte, die Bundesregierung werde den Etat des THW aufstocken, das sei im Haushaltsausschuss so beschlossen worden: "Die Ortsverbände und die Helfervereinigung des Technischen Hilfswerks erhalten im laufenden Jahr insgesamt 3,6 Millionen Euro mehr als ursprünglich im Regierungsentwurf vorgesehen war", sagte Edathy. Damit werde die Arbeit der ehrenamtlich Tätigen massiv gestärkt. Eine Entscheidung, die wohl auch mit Blick auf den letzten Hochwassereinsatz des THW an der Elbe gefallen sei. Im Haushaltsentwurf des Bundesinnenministeriums sei ursprünglich vorgesehen gewesen, die Ausgaben für die Ortsverbände um 314 000 Euro auf 19,9 Millionen Euro abzusenken. Insgesamt stehen den Ortsverbänden des THW jetzt aber 23,5 Millionen Euro zur Verfügung. Die Jugendarbeit in Rinteln war ein weiteres Thema: Aktuell engagieren sich 26 Jungen und Mädchen im Alter zwischen zwölf und 16 Jahren in ihrer Freizeit in der THW-Jugendgruppe, Jeder sei willkommen, betonte Kuhlmann, sichüber die Arbeit des Technischen Hilfswerks an den Dienstabenden jeweils freitags ab 19 Uhr im im Industriegebiet Süd, Heisterbreite 7, zu informieren. Die Hilfsorganisation sucht nicht nur Helfer für den aktiven Dienst, sondern auch Leute, die bei der Betreuung der Jugendgruppe mithelfen möchten. Das technische und theoretische Rüstzeug für die Arbeit als Jugendbetreuer vermittelt das THW. Engagemet für eine Jugendgruppenbetreuung sollten Interessierte allerding mitbringen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare