weather-image
19°

DSV-Rollskitour macht Station auf dem Bückeberg

Rollski (seb). Die DSV-Rollskitour endet am Wochenende auf dem Bückeberg. Die Läuferinnen und Läufer starten am Sonnabend um 15.15 Uhr zur Doppelverfolgung am Sportplatz Rolfshagen und skaten am Gasthaus "Süße Mutter" vorbei zum jbf-centrum. Nach einem fliegenden Wechsel der Rollski an der Jahnwiese geht es in der Skatingtechnik weiter auf der Rollskistrecke, durch die ehemalige Raketenstation und zurück zum Ziel an der Steinbrucheinfahrt.

In der Tour-Wertung will Lokalmatadorin Ilka Ostermeier ihren Heimvorteil nutzen und Punkte sammeln. Florian Hävemeyer hat bei den Junioren noch Chancen auf den Gesamtsieg. Philipp Heeg hofft, nach verletzungsbedingten Ausfällen wieder Anschluss an die Spitze zu finden. Mit Marina Hävemeyer, Vivien Böhnke, Vivien Wildhagen und Hendrik Cording sowie den "Oldies" Lothar Trosky und Walter Ostermeier werden weitere heimische Starter in das Renngeschehen eingreifen. Am Sonntag erfolgt um 9:30 Uhr der Start zum Einzelrennen auf der Bückeberg-Rollskistrecke an der Steinbrucheinfahrt. Eine Runde durch die Raketenstation beträgt 9 Kilometer. Bei den Herren und Junioren sind 27 km, bei den Jugendlichen, Damen und Senioren 18 km zu laufen. Die Siegerehrungen werden am Samstag um 19 Uhr und am Sonntag um 14 Uhr auf der Bühne des Gasthof "Walter" stattfinden und von Rainer Ballin vom NDR moderiert.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare