weather-image
27°

DRG bei den Paritäten

HAMELN. Seit Anfang Januar ist die Deutsch-Russische Gesellschaft (DRG), ein noch junger und kleiner Verein, Mitglied im Paritätischen Hameln-Pyrmont.

270_0900_33658_wvh_2302_Deutsch_Russische_Gesellschaft_I.jpg

Er übernimmt Aufgaben der Kontaktpflege und die Betreuung von gemeinsamen Projekten in der deutsch-russischen Zusammenarbeit. Mit der Einladung von Matthias Platzeck im November letzten Jahres wurde eine größere Zahl interessierter Bürger erreicht. Geplant sind Anfang Mai 2017 mehrere Auftritte der Brjansker Rockgruppe Lis Laplandia im Landkreis. Dabei soll es auch Begegnungen zu heimischen Rockbands geben. Gunnar Wiegand im OKAL-Cafe hat bereits sein Interesse bekundet. Ende Mai findet das traditionelle politische Seminar im Gustav-Stresemann-Institut in Bad Bevensen statt zum Thema: „Europa, Russland und die USA“ – sicherheitspolitische Herausforderungen und Perspektiven der Zusammenarbeit.“ Im Juni will die Kunstmalerin Natalia Ovodkova mit fünf jungen Teilnehmern ihres Malkurses nach Brjansk fahren. Sie wird dort die Leiterin der Malschule treffen und den gemeinsam erstellten Jahreskalender 2018 präsentieren. Hierbei sind Motive vom Aussterben bedrohter Tiere in Deutschland und Russland abgebildet. Der Geschäftsführer des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes, Kreisverband Hameln-Pyrmont, Olaf Heilig übergab dem Vereinsvorsitzenden der DRG, Norbert Raabe, die Bestätigung der Mitgliedschaft.PR

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare