weather-image
13°
Vorfreude auf den Saisonstart am 20. März

Drei weiße Löwen für den Serengeti-Park

Hodenhagen. In der Nacht vom 14. Januar 2010 sind im Serengeti-Park Hodenhagen unweit der A 7 nördlich von Hannover eine Gruppe weißer Löwen eingetroffen. Die wertvollen Tiere sind ohne Frage das neue Highlight für die kommende Saison und haben sich trotz der eiskalten Temperaturen schon gut eingelebt.

270_008_4239030_frei_103_3.jpg

Bereits um 6 Uhr morgens waren die drei Löwen aus Südafrika kommend am Frankfurter Flughafen gelandet. Die zwei Katzen Brooks (geboren 14. Dezember 2008) und Kotenay (geboren 2. Januar 2008) sowie Kater Snoary (geboren 17. Mai 2008) waren zwar erschöpft, jedoch bei bester Gesundheit. Sie kamen zum erstem Mal in Ihrem Leben mit Schnee in Kontakt, was natürlich eine große Überraschung für sie darstellte. Mit einem Gewicht von 150 Kilogramm ist das Männchen deutlich schwerer als die beiden Weibchen, die rund 100 Kilogramm wiegen. Aber ohne Zweifel werden sie alle in den nächsten Wochen und Monaten noch um einiges zulegen im Serengeti-Park Hodenhagen.

Bereits seit langer Zeit hat der Serengeti-Park versucht, diese besonderen Tiere zu erhalten. Löwen sind das Markenzeichen des Parks; zur Eröffnung 1974 wurden 80 Löwen präsentiert – so erfüllt es die Geschäftsleitung mit besonderen Stolz, zur Saisoneröffnung diese Tiere in einer einzigartigen „Drive Through“-Anlage den Besuchern zu präsentieren. Jahrtausendelang galten weiße Löwen bei afrikanischen Stammeshäuptlingen als magisches Symbol höchster Macht, als göttliche Wesen, in denen übernatürliche Kräfte ruhten. Bei Trophäenjägern waren sie wegen ihrer Schönheit und Seltenheit besonders beliebt und wegen ihrer auffälligen Fellfarbe relativ leichte Beute.

Ein wenig Geduld müssen Besucher noch haben. Die Winterpause im Serengeti-Park dauert an. Saisonstart ist am 20. März. Bis dahin werden sich die Löwen an ihre neue Heimat gewöhnt haben.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare