weather-image
19°
Bundesversammlung tagt am 23. Mai

Drei aus dem Kreis wählen mit

Bad Münder (jhr). Nicht nur Politiker fahren nach Berlin – zur Präsidentenwahl schickt Niedersachsen unter anderem einen Unternehmer: Wilkhahn-Chef Jochen Hahne soll am 23. Mai als Mitglied der Bundesversammlung den Bundespräsidenten wählen. Amtsinhaber Horst Köhler gegen Herausforderin Gesine Schwan, die Mehrheit dürfte knapp ausfallen. Für die Linke kandidiert Peter Sodann. Ebenfalls als Mitglieder der Bundesversammlung benannt: Bürgermeisterin Silvia Nieber (SPD) und die heimische Landtagsabgeordnete Ursula Körtner (CDU).

Ursula Körtner

Die Bundesversammlung, die das Staatsoberhaupt für die nächsten fünf Jahre bestimmt, hat 1224 Mitglieder. Sie setzt sich zusammen aus den 612 Bundestagsabgeordneten und ebenso vielen Mitgliedern, die von den Volksvertretungen der Länder gewählt werden. Die CDU in Niedersachsen entsendet 28 Mitglieder, die SPD 20, die FDP fünf und Grüne und Linke jeweils vier.

Hoch politisch ist die Frage trotzdem, wen die Landtagsfraktionen in die Bundesversammlung entsenden – denn es gibt dort keine Fraktionszwänge, und es wird geheim abgestimmt. Kein Hehl macht Körtner aus ihrem Favoriten: „Ich habe Horst Köhler als sehr sympathischen, an Menschen interessierten und sehr mutigen Bundespräsidenten kennengelernt. Die Bürger befürworten mit großer Mehrheit seine Wiederwahl. Ich freue mich, dass ich mit meiner Stimme diesen Bürgerwillen unterstützen darf“, erklärt sie.

Nieber wird die SPD-Kandidatin Gesine Schwan am 11. Mai in Hannover persönlich kennenlernen. „Es ist schon etwas sehr besonderes, zur Bundesversammlung zu gehören“, sagt sie. Ausgewählt wurde sie als stellvertretende Landesvorsitzende der sozialdemokratischen Gemeinschaft für Kommunalpolitik (SGK). Während die CDU fast ausschließlich auf Abgeordnete setzt, finden sich in der Riege der SPD nur vier Landtagsabgeordnete – die übrigen 16 Teilnehmer sind Gewerkschaftler, Sportler, Kommunalpolitiker, ehrenamtlich Engagierte und Unternehmer – wie Jochen Hahne.

J. Hahne
  • J. Hahne
S. Nieber
  • S. Nieber

Sollte das Staatsoberhaupt direkt gewählt werden? Stimmen Sie ab unter www.ndz.de.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare