weather-image
Leichtathleten der VT Rinteln beim Schüler-Hallensportfest in Hessisch Oldendorf

Doppelsieg für Marc-André Rehberg

Leichtathletik (cwo). Auf Einladung des Organisators Uwe Beerberg nahm die Leichtathletik-Abteilung der VT Rinteln am 13. Fischbecker Hallensportfest in Hessisch Oldendorf teil. Dabei konnten die jungen Rintelner Nachwuchstalente einige hervorragende Resultate erzielen.

Rintelns junge Leichtathleten nahmen beim Hallensportfest in Hes

Der schon wettkampfroutinierte Marc-André Rehberg fuhr in der Altersklasse M15 zwei Disziplinsiege ein. Er gewann den Hochsprung mit starken 1,55 m und legte die 2x35 Meter-Sprintdistanz in der Tagesbestzeit von 10,43 sec zurück. Sein Trainingskamerad Fabian Brand belegte jeweils Rang zwei. Bei den Schülern M12 belegte Daniel Naarmanneinen hervorragenden zweiten Platz im Sprint. Oliver Hampel, der den Hochsprung mit 1,20 m gewann, belegte dort Rang 5. Im abschließenden 5-Rundenlauf belegte Naarmann Rang 4, Hampel wurde in der letzten Runde leider noch von einem Hamelner Läufer abgefangen und überquerte die Ziellinie als Zweiter. In der Altersklasse M11 feierte Felix Schädel einen gelungenen Einstand. Bei seinem ersten Leichtathletik-Wettkampf siegte der ehemalige Kunstturner ungefährdet im 2x35 Meter-Sprint und im Ballwurf. Im 5-Rundenlauf belegte er Platz 2. Zudem lief in der 4x2-Runden-Staffel zusammen mit Maximilian Rosenau, Hilko Hampel und Finn Ole de Koekkoek auf den Silberrang. Hampels beste Einzelplatzierung war Rang 4 im 5-Rundenlauf, Rosenau belegte Rang 4 im Sprint und Rang 5 im Ballwurf. D-Schüler de Koekkoek kam im Ballwurf mit 19,10 m auf Rang 4. Lars Radler belegte dort mit 15,30 m Rang 7. Bei den Schülerinnen präsentierte sich die neunjährige Lara-Sophia Toepler bei ihrem ersten Wettkampf in Topform. Sie gewann beide Zeitläufe über 35 m und belegte in der Endabrechnung Rang 4. Den gleichen Rang belegte sie im Ballwurf, im Standweitsprung kam sie mit 4,40 m auf Rang 5. In der Altersklasse W10 wiederholte die schnelle Hannah Eickenjäger ihren Vorjahressieg im Sprint. Sie siegte ungefährdet in 12,07 sec. Bei den 11-jährigen Schülerinnen überraschte Lisa Ollenborger wohl auch sich selbst mit einem hervorragenden Ballwurf. Sie gewann mit 19,10 m vor ihrer Vereinskameradin Friederike Radler. Radler sprintete anschließend in12,78 sec über 2x35 Meter auf den Bronzerang. Die B-Schülerin Janne Ueckermann belegte in Fischbeck sowohl im Hochsprung als auch im Sprint den undankbaren vierten Rang. Franziska Kohl belegte in dieser Altersklasse im Sprint wie auch im 5-Rundenlauf Platz 6. In der 4x2-Runden-Staffel liefen Ricarda Mohr, Janne Ueckermann, Franziska Kohl und Hannah Eickenjäger auf einen hervorragenden zweiten Rang.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare