weather-image
Fußballer im VfR Evesen: Große Einigkeit bei Vorstandswahlen

Dirk Brinkmann neuer Jugendleiter

Evesen (rd). Die diesjährige Jahreshauptversammlung der Fußballabteilung des VfR Evesen fand im Vereinslokal "Petzer Krug" in einem sehr harmonischen Verlauf statt. Abteilungsleiter Jürgen Bolte konnte 38 Mitglieder begrüßen.

Peter Möse, der 2. Vorsitzende, nahm anschließend die Ehrungen vor: Für zehnjährige Mitgliedschaft bekam der stellvertretende Abteilungsleiter Konstantin "Kosta" Schmal die bronzene, für 20 Jahre Abteilungsleiter Jürgen Bolte die silberne Ehrennadel. Ehrungen für Thorsten Bohmeier und Michael Magin(30 Jahre) sowie Burkhard Kapp und Hans-Joachim Jablinski (40 Jahre) müssen nachgeholt werden. Jürgen Bolte zog in seinem Bericht ein durchaus zufriedenes Fazit. Er hob die Entwicklung der ersten Mannschaft nach Abschaffung der Bezirksklasse besonders heraus und war mit dem gesicherten Mittelfeldplatz im ersten Bezirksligajahr sehr zufrieden. Boltes Dank galt Trainer Frank Malisius. Die zweite Mannschaft beendete die vergangene Punktspielserie auf einem sehr guten neunten Platz in der 1. Kreisklasse. Nach der Winterpause war sie in dieser Serie weniger erfolgreich, Bolte beklagte hier neben den vielen Verletzungen auch nachlassenden Trainingseifer. Die dritte Mannschaft ist zurzeit das Sorgenkind, da es immer wieder Schwierigkeiten gibt, ein Team aufzustellen; umso erstaunlicher sei der aktuelle dritte Tabellenplatz in der 2. Kreisklasse, der nach der Spielklassenreform im Kreis sogar eine Eingruppierung in der neuen Saison in die 1. Kreisklasse bedeuten würde. Die Alt/Alt-Senioren hätten sich nach dem Abstieg auch wieder gefangen und belegten derzeit einen guten dritten Tabellenplatz. Die neu gegründete Altherrenmannschaft steht ungeschlagen mit an der Tabellenspitze. Bolte bedankte sich beim ausscheidendem Jugendleiter Horst Wistuba für dessen jahrelange gute Arbeit. Im Schiedsrichterbereich erfüllt der VfR Evesen das geforderte Soll und hat somit weder Strafgelder noch Punktabzüge zu befürchten. Besonders hob Bolte hier den Aufstieg von Mike Lenz in die Kreisliga hervor. Jugendleiter Horst Wistuba berichtete, dass ausgenommen B- und G-Junioren alle Klassen im Spielbetrieb seien, leider seien die A-Junioren aus dem Bezirk abgestiegen. Am Ende seines Berichtes bekam er unter dem Beifall aller Anwesenden von Jürgen Bolte eine Dankesurkunde sowie ein Präsent zum Abschied überreicht. Kassierer Stefan Willenberg konnte von "kleinen schwarzen Zahlen" berichten, Kassenprüfer Cord Siekmeier von ordentlich geführten Kassen. Unter der Wahlleitung des Ehrenvorsitzenden Helmut Hamborg wurde Abteilungsleiter Jürgen Bolte ebenso ohne Gegenstimme wiedergewählt wie anschließend seine Stellvertreter Manfred Kögler und Konstantin Schmal, die stellvertretenden Jugendleiter Wolfgang Nottebohm und Ralf Büscher, Kassierer Stefan Willenberg mit Stellvertreter und zugleich Jugendkassierer Sven Kögler sowie Schiedsrichterbeauftragter Frederik Holz; zum Nachfolger von Horst Wistuba wählte die Versammlung Dirk Brinkmann. Gerd Wagener berichtete kurz von den Aktivitäten des Förderkreises mit derzeit 41 Mitgliedern. Die Schwerpunkte lagen in der Ausstattung der Trainer und Betreuer mit Stadionjacken und der Mannschaften bis C-Junioren mit Regenjacken.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare