weather-image
Vorsitzender Dirk Röwer macht noch ein Jahr weiter / Beste Vereinsschützen ausgezeichnet

Dieses Jahr kein Schützenfest in Altenhagen

Altenhagen (la). Der Vorstand des Schützenclubs Altenhagen hat beschlossen, in diesem Jahr kein Schützenfest auszurichten. "Die Jugend möchte das zwar und wir haben sogar ein eigenes Zelt - trotzdem haben wir beschlossen, ein Jahr zu pausieren", sagte Damenwartin Elke Tadge. Genaue Gründe wollte sie nicht nennen, aber Aufwand sowie finanzielle Belastung seien wohl ausschlaggebend gewesen. Damit fällt auch das Königsschießen in diesem Jahr aus, die Majestäten bleiben weiter im Amt. Das Osterfeuer soll stattfinden.

Die besten Schützen: Anita Riebe (v.l.), Bernd Röwer, Elfriede E

40 der 75 Mitglieder waren zur Jahreshauptversammlung ins Feuerwehrhaus Schoholtensen gekommen. Vorsitzender Dirk Röwer ließ sich zur Wiederwahl überreden. "Eigentlich wollte ich zurücktreten, aber ein Jahr mache ich noch", sagte Röwer. Der zweite Vorsitzende Torsten Wöltge-Schütte, Kassiererin und Damenwartin Elke Tadge, Schriftführer Fritz Tadge und Jugendschießwart Frank Tadge bleiben ebenfalls in ihren Ämtern. Schießsportleiter Fritz Tadge zeichnete die besten Schützen aus. König Bernd Röwer und Jugendkönig Henning Schade erhielten Orden und Nadeln, Abzeichen und Teller bekamen die Jahresbesten Elke Tadge, Fritz Tadge und Henning Schade. Vereinsmeister 2006 wurden Elfriede Everding (Damen), Anita Riebe (Damen Alt), Torsten Wöltge-Schütte (Schützen), Fritz Tadge (Schützen Alt) und Henning Schade (Jugend). Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden Anita Riebe, Irmgard Brockmann und Hermann Platte ausgezeichnet. Detlef Wittkopp, Dirk Röwer und Günter Schwerdt gehören dem Club seit 25 Jahren an.

Weiterführende Artikel
    News-Ticker
    Anzeige
    Kommentare