weather-image
12°
SV Engern beim Letzten Beckedorfer SV

Die totale Ladehemmung

Kreisliga (seb). Der SV Engern steht am Abgrund. Die Truppe von Trainer Ansgar Ruppelt ist Drittletzter und benötigt beim Gastspiel in Beckedorf unbedingt einen Dreier, sonst droht der Anschluss an das untere Mittelfeld verloren zu gehen.

"Die Lage ist sehr ernst. Eine weitere Niederlage beim Tabellenschlusslicht wäre fatal. Ich kann der Mannschaft aber nur den Vorwurf machen, dass sie reihenweise bestmögliche Chancen auslässt. Bei uns herrscht die totale Ladehemmung. Wir sind in den letzten Spielen im spielerischen Bereich unseren Gegnern klar überlegen gewesen. Nur der Torabschluss war mangelhaft. Auchdas Glück steht uns nicht zur Seite", analysiert Trainer Ansgar Ruppelt. Die Rote Karte von Stürmer Metin Özkan ist zudem eine erhebliche Schwächung. "Wir haben nur einen engen Kader, ich kann die Mannschaft nicht groß umkrempeln", weiß Ruppelt. Zum Hoffnungsträger avanciert Youngster Kai Moch. Der Trainer hofft, dass Moch am Sonntag wieder fit ist und als Ideengeber und Torjäger in Erscheinung tritt. "Er haut auch einmal einen Freistoß in den Winkel", so Ruppelt.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare