weather-image
24°
Schulausschuss gibt Grünes Licht für Start an der Grundschule Am Harrl / Andere Schulen üben Kritik

Die "Offene Ganztagsschule" kann kommen

Bückeburg (rc). Die "Offene Ganztagsschule" in Bückeburg kann mit Beginn des kommenden Schuljahres beginnen. Eine entsprechende Empfehlung sprach jetzt einstimmig der Schulausschuss auf seiner Sitzung am Mittwochabend aus. Da in den Haushalt der Stadt 30 000 Euro eingestellt sind, ist die Finanzierung gesichert - auch wenn das Land Niedersachsen nicht einen müden Cent dazu bezahlt - wozu es eigentlich verpflichtet wäre.

Sicher ist aber auch, dass zunächst nur eine der vier Grundschulen in der Trägerschaft der Stadt zur Offenen Ganztagsschule wird: die Grundschule "Am Harrl". Nur sie erfüllt bisher die Voraussetzungen für Betreuungspersonal und vor allem Räumlichkeiten; an den anderen drei Grundschule - Petzer Feld, Evesen und Meinsen - fehlen diese Voraussetzungen. Was zu Protesten der drei Rektoren dieser Schulen in der Sitzung führte. Sie machten sich dafür stark, dass alle vier Grundschulen zeitgleich an den Start gehen sollten. "Alles andere ist gegenüber Schulen und Eltern nicht fair", sagte etwa der Meinser Rektor Norbert Flei. Außerdem mokierte er sich darüber, dass die Grundschulen seitens Politik und Verwaltung nicht über den Stand der Dinge unterrichtet worden seien. Seit der Vorlage der Papiere der Gesamtkonferenzen im März habe es keine Gespräche gegeben. Flei: "Keiner hat uns informiert, eine Schule ist ausgeguckt worden. Das ist schlechter Stil." Ein Vorwurf, der von der Politik und Verwaltung zurückgewiesen wurde. Amtsleiter Siegfried Demjanenko: "Es ist keine Schule ausgeguckt worden. Ich bestehe darauf, dass dieser Vorwurf nicht wiederholt wird." Politiker wie Thorwald Hey (CDU) oder Anka Knechtel (SPD) erinnerten an Gruppensitzungen oder Sitzungen des Beirats, in denen die Einführung der Offenen Ganztagsschule mit all ihren Vor- und Nachteilen an den jeweiligen Schulen mehrmals debattiert worden sei. Es sei nun einmal so, dass die Grundschule Am Harrl als einzige die Voraussetzungen erfülle und in der Lage sei, eine Mensa samt Küche und Essbereich anbieten zu können. "Diese Voraussetzungen haben wir anderswo nicht." "Wir stehen bei den Eltern in der Pflicht, eine Umfrage hat ergeben, dass die Bedürfnisse da sind", argumentierten die Politiker, warum sie zunächst mit nur einer Grundschule an den Start gehen wollen. Die Schule, die dazu in der Lage ist, sollte anfangen, auch um den Elternwillen zu erfüllen. Schultourismus sei kaum zu befürchten, erinnerte die Ausschussvorsitzende Gerda Wöbking (CDU) an das Rintelner Beispiel, wo ebenfalls nur eine Grundschule die Offene Ganztagsbetreuung anbietet. Einmütig versprachen Politik und Verwaltung, dafür Sorge zu tragen, dass die Voraussetzungen an den anderen drei Schulen möglichst schnell erfüllt werden. Knechtel: "Wir müssen baldmöglichst auf Umsetzung drängen." Wie diese Investitionen allerdings finanziert werden können, blieb offen. Sowohl Politik als auch Verwaltung nahmen sich in die Pflicht, dass die Stadt auch 2007 - sollte das Land wieder nicht in die Finanzierung einsteigen - eigene Mittel bereitstellen wird, um den Fortgang der Ganztagsschule zu sichern. Demjanenko und Christoph Vauth (CDU): "Wir haben eine moralische Verpflichtung." Ob die Grundschule Am Harrl mit Beginn des kommenden Schuljahres die Offene Ganztagsbetreuung tatsächlich anbietet, hängt nun von einer Entscheidung der Gesamtkonferenz ab. Sie wird in der kommenden Woche tagen, wie Rektor Wolfgang Voß im Ausschuss sagte. Auf der Gesamtkonferenz im März, als über das Thema diskutiert wurde, sei kein entsprechender Beschluss gefasst worden. Allerdings: Nachder Konferenz legte die Schule der Stadt ihr Konzept vor, mit dem sie jetzt an den Start gehen kann. Wie letztlich die Offene Ganztagsschule aussehen wird, ließ der Ausschuss offen: "Ausgestaltung und Organisation der Angebote sollen unter Einbeziehung (Integration) bestehender Initiativen und Angebote und Kooperation mit außerschulischen Organisationen erfolgen."

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare