weather-image
17°
Mädchen und Jungen aus Frille besuchen Seniorenclub Cammer-Päpinghausen

Die Grundschüler haben sogar "Niergen Paor Holtsken" im Gepäck

Cammer (bus). Über den Besuch von 17 Schülern der Grundschule Frille haben sich jetzt die Mitglieder des Seniorenclubs Cammer/Päpinghausen gefreut. Besonders erfreulich aus Sicht der älteren Semester: Die Mädchen und Jungen vermittelten etliche Weisheiten in plattdeutscher Sprache. "Wem dat Glücke is taugedaohn, dem leggt Eier sülmst de Haohn", lautete eine der amüsiert zur Kenntnis genommenen Erkenntnisse.

Ein quicklebendiger Tanzsack entpuppt sich als einer der Höhepun

Die Schüler der dritten und vierten Klassen hatten unter der Anleitung von Magrit Graefen ein überaus umfang- und abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt. Blockflötendarbietungen, Gedichte und Chorgesang gehörten ebenso dazu wie der Auftritt eines quicklebendigen Tanzsacks, ein selbst komponiertes und getextetes Musikstück und das kurzweilige Bühnenstück "Niergen Paor Holtsken" (Neun Paar Holzschuhe). Seniorenchef Diethelm Alzen lobte das Können der jungen Künstler und verteilte als Gage kleine Geschenktüten. Für den Förderverein der Grundschule gab's obendrein eine finanzielle Zuwendung. Alzen machte darauf aufmerksam, dass sich die Senioren aus Cammer und Päpinghausen auch in den bevorstehenden Monaten (jeweils an jedem zweiten Dienstag im Monat) im Cammeruner Dorfgemeinschaftshaus treffen. Der sonst praktizierte monatliche Ortswechsel der Treffen könne wegen Sanierungsarbeiten in Päpinghausen derzeit nicht eingehalten werden. Darüber hinaus berichtete der Vereinsvorsitzende von einer beträchtlichen Steigerung der Mitgliederzahlen. "Während andere Seniorengemeinschaften über stetig zurückgehende Zahlen klagen, haben wir in den vergangenen zwei Jahren 25 Neueintritte zu verzeichnen." Auch für diese, die demographischenVorgaben bestätigende Entwicklung, hatten die Grundschüler eine Erklärung parat: "Wer morgens dreimaol schmunzelt, wennt räget nich de Stirne runzelt, un aobends singt, dat lud et johlt, wird hunnerttwintig Jaohre old."

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare