weather-image
15°
Jugendfeuerwehr Flegessen reist zum internationalen Jugendcamp „Palotarus 2010“ / Vorauskommando ist unterwegs

Die Fahne der Stadt – auf dem Weg Richtung Finnland

Flegessen (jhr). Ralf Beckurts und sein Vorabkommando rollen – seit gestern immer nach Norden. Heute Nacht soll Schweden erreicht werden, morgen Nacht dann Finnland, gegen Mittag soll am Mittwoch der Mannschaftswagen der Feuerwehr samt Anhänger am ersten Ziel, der Patenfeuerwehr in Herrala, ankommen. Vom 5. bis 10. Juli veranstaltet der SPEK, der finnische Verband für Rettungstätigkeiten, in Padasjoki ein großes internationales Jugendfeuerwehrzeltlager unter dem Namen „Palotarus 2010“ und die Gruppe der Jugendfeuerwehr Flegessen reist als einzige Gruppe aus Niedersachsen an. „Das wird ein einmaliges Erlebnis für die Jugendlichen“, ist sich Jugendfeuerwehrwart Beckurts sicher – eineinhalb Jahre lang hat er mit seinem Organisationsstab die Vorbereitung vorangetrieben.

Ortsbürgermeister Detlef Olejniczak (2.v.r.) überreicht der Grup

Während sich Deutschland am Sonntagnachmittag auf das Spiel der Nationalmannschaft einstimmte, wurden in Flegessen die Ausrüstung und das Gepäck der jungen Brandschützer verstaut. Wenn sich am Donnerstag die Hauptgruppe per Flugzeug auf den Weg nach Finnland macht, haben die Jugendlichen lediglich ihr Handgepäck dabei – Voraussetzung für den verbilligten Flugpreis, den Beckurts ausgehandelt hat.

In der Halbzeitpause des Deutschland-Spiels überreichten Ortsbürgermeister Detlef Olejniczak und die Feuerwehrspitze die Fahne der Stadt, damit die Jugendfeuerwehr in Finnland „Flagge zeigen“ kann, außerdem den Teppich der Stadt als Geschenk für die Gastgeber der finnischen Patenfeuerwehr. Beckurts erneuerte seinen Dank an die zahlreichen Unterstützer, die durch ihren Einsatz die Fahrt erst möglich gemacht hätten.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare