weather-image
15°

Die Alten geben Hameln die besten Noten

Der Wochenmarkt an einem Mittwoch – Hamelns wohl beliebteste Altenbegegnungsstätte.
Hameln. Jetzt ist es also raus: Vor allem in den Mehrfamilienhäusern gibt es in Hameln zu wenig Platz zum Abstellen von Rollatoren. Und die meisten Wohnungen sind nicht stufenlos erreichbar. Das sind zentrale Ergebnisse aus der von Oberbürgermeisterin Susanne Lippmann angeschobenen „Hamelner Bürgerbefragung 2012“. Welche Konsequenzen sind nun aus diesen wissenschaftlichen Erkenntnissen zu ziehen? Könnte etwa in Hinsicht auf die zunehmende Veralterung der Stadt eine Rollator-Parkplatz-Satzung Bewegung in Richtung zu mehr Seniorengerechtigkeit bringen? Müssen Treppen, Stufen, Schwellen nivelliert werden, um Hameln fit für die graue Zukunft zu machen? Antworten auf diese Fragen finden Sie in der Montagausgabe der Dewezet
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare