weather-image
19°
VfL Stadthagen muss seine Anfangsformation komplett umstellen

Dickes Fragezeichen hinter Torjäger-Duo Franke/Harting

Handball (hoh). Im Heimspiel gegen den abstiegsbedrohten MTV Rohrsen plagen VfL-Trainer Werner Eyßer große Verletzungssorgen. Der Einsatz vom Torjäger-Duo mit Stefan Franke (Bauchmuskelzerrung) und Jan-Teuvo Harting (Fußgelenkverletzung) ist stark gefährdet. Zudem fällt Rechtsaußen Marcel Springer mit einer Knieverletzung aus.

"Wir haben die Derbyniederlage doppelt teuer bezahlt! Dabei hätten wir ein Unentschieden verdient gehabt! Leider ist uns ein korrektes Tor von Urs Pante durch einen direkten Freiwurf fünf Sekunden vor dem Ende zurückgepfiffen worden. Eine Tatsachenentscheidung! Jetzt wird der Abstand zu den Abstiegsplätzen nochmals eng und wir haben gegen Rohrsen das berühmte Vier-Punkte-Spiel", unkt Eyßer. Der Handball-Experte muss seine Startformation komplett umstellen und wird Sven Wente und zwei weitere Spieler aus der Reserve hochziehen. "Bei einem Sieg sind wir durch! Allerdings ist der Gegner ist besser als die Tabellensituation aussagt", warnt der Pädagoge. Rohrsen will mit aller Macht aus dem Abstiegssumpf heraus und wird entsprechend motiviert zu Werke gehen. Die Gäste verfügen im Rückraum mit Christian Jämmrich, Sebastian Volbers und Marc Steuber über drei wurfgewaltige Angreifer. Am Kreis wirbelt der agile Jan Koß. Die angeschlagenen Stadthäger erwartet eine ganz harte Auseinandersetzung. Anwurf: Sonntag, 17 Uhr.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare