weather-image
24°

Der richtige Dreh zum Energiesparen

Im Handumdrehen Geld gespart: Mit dem Einsatz von Zeitschaltuhren lässt sich schnell und einfach verhindern, dass elektrische Geräte permanent laufen. Beispielsweise bei der Kaffeemaschine in der Küche: Ein kurzer Dreh spart nicht nur Energie, sondern sorgt auch für mehr Sicherheit, da die Uhr die Maschine automatisch ausschaltet.

Der Einsatz mechanischer Kurzzeit-Schaltuhren in der Küche spart

Auf die Minute genau Der richtige Dreh zum Energiesparen

Im Handumdrehen Geld gespart: Mit dem Einsatz von Zeitschaltuhren lässt sich schnell und einfach verhindern, dass elektrische Geräte permanent laufen. Beispielsweise bei der Kaffeemaschine in der Küche: Ein kurzer Dreh spart nicht nur Energie, sondern sorgt auch für mehr Sicherheit, da die Uhr die Maschine automatisch ausschaltet. So minimiert sich die Gefahr, dass man das Haus verlässt und die Geräte noch laufen.

Außerdem kann in der dunklen Jahreszeit Geld gespart werden: Bei der Beleuchtung von Wegen, Eingängen und Treppenhäusern verhindern kurze Zeiteinstellungen, dass das Licht länger als nötig brennt. Zeitschaltuhren gibt es in vielen Baumärkten in zahlreichen Varianten. Ob mechanisch, elektromechanisch oder elektronisch, als Zwischenstecker oder digitale Aufputz- beziehungsweise Unterputz-Schaltuhr – sie lassen sich je nach Bedarf tagesgenau oder sogar auf die Minute einstellen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare