weather-image
Hemmendorer Schützenverein proklamiert die Majestäten

Der König vom Oktoberfest

Hemmendorf. Bei der vierten Auflage des Hemmendorfer Oktoberfestes gab es dieses Mal wieder mal eine Premiere. Erstmals wurde die Königsproklamation direkt bei dem mittlerweile beliebten Oktoberfest durchgeführt.

270_008_7773645_wvh_3009_Schuetzenkoenig_SV_Hemmendorf_6.jpg

Seit 2012 findet das Fest statt und zieht jeweils rund 100 Gäste in das Schützenhaus. Bei bayerischen Spezialitäten und zünftiger Blasmusik, gespielt vom Bläsercorps Hemmendorf, ist die Stimmung immer sehr gelöst. Doch vor der ersten Musik nutzte der Vereinsvorsitzende die gute Atmosphäre für die Proklamation. Torsten Gottschalk war dieses Jahr mit dem Ergebnis vom Schießen zufrieden. Insgesamt 64 Sätze wurden beim Königsschießen geschossen, bis die Königsfamilie feststand. Bei den Damen gewann Daniela Möller mit 46 Ring vor Heike Grupe mit 43 Ring. Die höchste Ringzahl gab es beim Alterskönig. Hier gewann Karl-Heinz Klages mit 49 Ring vor Rolf Henke mit 47 und Jürgen Pfleger mit 40 Ring. Die knappste Entscheidung gab es beim Schützenkönig. Denn Mathias Klages, Wolfgang Senne und Torsten Gottschalk hatten alle 47 Ring. Dank des besten Teilers gewann Klages vor Senne und Gottschalk. Auch beim Bürgerkönig wurde es eng. Hier gewann Andrew Vukovic mit 44 Ring vor Uwe Hagemann mit 43 und Chris Markgräfe mit 42 Ring.

Beim Vereinsschießen um den Vitus-Pokal war das Endergebnis bei den elf teilnehmenden Mannschaften klar. „Die Maurer“ gewannen mit 117 Ring vor den „Löwen“ mit 100 Ring und dem Bläsercorps Hemmendorf III mit 99 Ring. Die weiteren Plätze erzielten Bläsercorps Hemmendor I (98), „Die Bruderschaft“ (97), Kirchenvorstand (95), Freiwillige Feuerwehr III (93), Freiwillige Feuerwehr Damen (88), Ortsrat (83), Freiwillige Feuerwehr I (82) und DRK Hemmendorf (54). Beim anschließenden Oktoberfest wurde ordentlich gefeiert, die neuen Könige durften einige Runden ausgeben.gök

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare