weather-image
12°
Neuer Wohnmobilplatz offiziell eröffnet

Der erste Nutzer: "Ein wunderschöner Platz"

Bückeburg (rc). Die ersten Wohnmobilisten konnten nicht abwarten und hatten ihre Plätze schon belegt, obwohl Hofkammer-Chef Andreas von Graevemeyer und Bürgermeister Reiner Brombach den Platz noch gar nicht offiziell eröffnet hatten. Davon ließen sich die beiden aber nicht stören, durchschnitten das Band in den schaumburg-lippischen Hausfarben und gaben damit den "fürstlichen Platz" unmittelbar an der Schlossgraft auf dem alten Reitplatz frei.

Hofkammer-Chef Andreas von Graevemeyer (v.re.) und Bürgermeister

Danach stießen sie auf ihr gemeinsames Projekt an. Die Wohnmobilisten freute es, wurden sie doch zum obligatorischen Sekt "Schloss Bückeburg" eingeladen. Und sie hatten auch gleich ein dickes Lob parat: "Ein wunderschöner Platz", so Hans und Hermine Schligtenhorst. Auch der Meinser Reinhard Rauhut, der sich immer wieder für einen solchen Platz stark gemacht hat, war mit seinem Mobil erschienen. Das Areal hat insgesamt 20 Stellplätze und ist mit allem ausgerüstet, was der Wohnmobilist benötigt: festen Untergrund, Wasser-, Strom- und Abwasseranschlüsse, dazu eine Platzbeleuchtung, die vor nächtlichem Vandalismus schützen soll. Dazu hat die Hofkammer einen Hinweiskasten aufgestellt, der über die wichtigsten Ausflugsziele in der näheren Umgebung informiert. "Wir wollen, dass die Wohnmobilisten möglichst lange auf diesem Platz verweilen", sagte Hofkammer-Chef von Graevemeyer.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare