weather-image
17°
Hallenbad wird zum Höllenpfuhl / Riesenansturm auf die Halloween-Party / Nebelschaden und Blitze

Der "Blutrausch" macht die Kids zu Geisterjägern

Bückeburg (jp). Wie gut, dass die alteingesessenen Frühschwimmer immer zur gleichen Zeit im Hallenbad ihre Bahnen ziehen, und nicht auf die Idee gekommen sind, ausnahmsweise ihre tägliche Leibesertüchtigung auf den Abend von Halloween zu verlegen: Sie hätten nicht nur ihren Augen nicht getraut, sie hätten sich geradezu auf einem fremden Planetengewähnt, so tobte dort die Halloween-Party. In einen von Stroposk op-Blitzen durchzuckten, von Nebel durchwaberten und von unzähligen geisterhaften Gestalten bevölkerten tosenden Höllenpfuhl hat sich das altehrwürdige Hallenbad für einen Abend verwandelt.

Hallenbad wird zum Höllenpfuhl: Gar grausig verkleidet verabreic

Viele Hundert begeisterter kleiner Wassergeister hatten wie in den Vorjahren das Hallenbad zur großen Skelett- und Totenkopf-Sause gestürmt. "Wir sind förmlich überrannt worden", konstatierte Betriebsleiter Erik Rechenberg, der gemeinsam mit sämtlichen anderen Badbediensteten im wahrhaft schauriger Aufmachung das feuchtfröhliche Gruselgewimmel beaufsichtigte. In sämtlichen Umkleiden des Hallenbades ging es zeitweise nicht mehr vor und nicht zurück, so groß war der Ansturm. Wer es jedoch hinein geschafft hatte, konnte sich ohne Zurückhaltung ins atemlose nassfröhliche Partyvergnügen stürzen. Dabei gab es neben der geisterhaften Ausschmückung des gesamten Bades mit Spinnenweben und Knochenfragmenten stampfende Discoklänge und gewitterartige Lichteffekte. Zum besonderen Gaudi geriet der regelmäßig von den Bädermitarbeitern verabreichte Blutrausch, der sich allerdings bei näherem Hinsehen als harmlose, wenngleich auch wunderschön grausig anzusehende Lebensmittelfarbe entpuppte. Doch so wild, wie der Partyspuk auch tobte, ebenso geisterhaft war er auch wieder verschwunden: Am nächsten Morgen war alles wieder wie immer.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare