weather-image
15°
Organisatoren des Weihnachtsmarktes verteilen Tombola-Erlöse / Dankeschön-Kaffeetrinken in Meinsen-Warber

Denörtlichen Vereinen schneien 850 Euro ins Haus

Meinsen/Warber (bus). Die Organisatoren des am ersten Adventwochenende auf die Beine gestellten Meinsen-Warberaner Weihnachtsmarktes sind einer in den Vorjahren gepflegten Gewohnheit gefolgt und haben einen großen Teil der Tombola-Erlöse örtlichen Vereinigungen gespendet.

Dirk Wehrmann (links) verteilt insgesamt 850 Euro an Meinsen-War

M arktleiter Dirk Wehrmann sprach während eines Dankeschön-Kaffeetrinkens im Vereinsstübchen des Spielmannszuges Meinsen-Warber darüber hinaus den zahlreichen Helfern und Unterstützern den Dank der Veranstalter aus. "Wir haben wieder einen sehr gelungenen Markt erlebt", betonte Wehrmann. Insbesondere die zahlreichen Sonderangebote und -aktionen für die jungen und jüngsten Besucher hätten zusätzliche Magnetwirkung erzielt, bilanzierte der Marktleiter. Zudem habe die wie stets sehr attraktiv bestückte Tombola viele Gäste auf den Ovesiekschen Hof gelockt. Darüber, dass das Gewinnspiel soviel Zuspruch fand, freuten sich im Nachhinein Vertreter der Kirchengemeinde und des Kindergartens sowie der Tanz- und Trachtengruppe des FC Hevesen und des Spielmannszuges. Insgesamt überreichte Wehrmann 850 Euro. Das Geld soll in den Vereinenüberwiegend für die Jugendarbeit Verwendung finden; die Kirchengemeinde plant, die Spende im Konfirmandenkreis einzusetzen. Ebenfalls zu den Beschenkten zählte Ortsbürgermeister Rudi Beier, der symbolisch und stellvertretend eine Sitzbank in Empfang nahm, die an der neuen Boulebahn der Feuerwehr Meinsen-Warber-Achum aufgestellt wird.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare