weather-image
26°
Rintelner managt die Meister der Seat Leon Supercopa und des Porsche Carrera Cups

Dennis Rostek führt Nicki Thiim und Rene Rast zur Meisterschaft

Motorsport (seb). Mission Titel erreicht: Das Trio Rene Rast, Nicki Thiim und Manager Dennis Rostek kehren mit zwei Titeln nach Rinteln zurück. Die Nachwuchsstars sicherten sich die Meisterschaft im Porsche Carrera Cup und in der Seat Leon Supercopa 2008.

Kurt Jox, Sprecher der Geschäftsführung der porta-Unternehmensgr

Bereits vor dem Finalwochenende in Hockenheim konnte Nicki Thiim im französischen Le Mans seine Mission erfüllen. Mit einem Sieg und einem zweiten Platz holte sich der Rintelner bereits die Meisterschaft in der Seat Leon Supercopa. Doch der 19-Jährige krönte seine starke Saison mit einem Doppelsieg am Hockenheimring. Mit acht Saisonsiegen aus 16 Rennen machte er sich zum "Mister Supercopa". Nicki Thiim war selig vor Glück: "Es war ein so tolles Jahr und ich habe alle Rekorde gebrochen. Elf Mal auf dem Podest zweimal den Doppelsieg in Hockenheim. Die Meisterschaft schon ein Wochenende vor Saisonende. Fünfmal auf der Pole-Position und das an acht Rennwochenenden mit 16 Rennen. Da werden sich die anderen lange die Zähne dran ausbeißen, um das zu knacken." Viel spannender ging es für Rene Rast im Porsche Carrera Cup zu. Vor dem letzten Rennen hatte der 22-Jährige neun Punkte Vorsprung auf seinen ärgsten Verfolger. Die Vizemeisterschaft sicher, hatte das Team um Manager Dennis Rostek nur eines im Sinn: den Titel. Rast absolvierte Qualifying mit absoluter Routine. Seinem Gegner, dem Querfurter Jan Seyffahrt, gingen hingegen die Nerven durch. Rast qualifizierte sich auf Position drei für das Rennen, während sein Gegner auf der 14. Startposition landete. Damit waren eigentlich die Würfel für das Rennen zugunsten von Rast gefallen. Selbst bei einem Ausfall von Rast hätte sich Seyffarth noch auf Platz 6 vorkämpfen müssen, um Champion zu werden. Fast unmöglich in dem internationalen Fahrerfeld. Rene Rast fuhr sein Rennen wie immer: Mit einem perfekten Start undohne Risiko kam er als Vierter aus der ersten Runde. Auch bei einem kurzen Angriff auf den ehemaligen Superstar Uwe Alzen und das Podium brachte ihn nichts aus der Ruhe. Er fuhr das Rennen auf Position 4 nach Hause, während sein Gegner Jan Seyffarth nur Neunter wurde. Im Anschluss an das Rennen sagte Rast: "Ich bin heute 22 Jahre alt geworden und es ist das schönste Geburtstagsgeschenk überhaupt! Viele wissen nicht, wie viele Steine einem von den Schultern fallen, wenn die harte Arbeit so belohnt wird. Die Konkurrenz war in dieser Saison extrem stark denn die Ex-DTM Stars Alzen, Abt und Jäger waren schwierige Gegner. Zum Glück hatten wir mit Dennis Rostek jemanden unter uns, der es verstand die schwierige Aufgabe zu lösen." Manager Dennis Rostek sagte ergänzend: "Wir sind vor sechs Monaten in die Saison gegangen, haben durchgehend auf dieses Wochenende hingearbeitet und haben immer alle unser Ziel vor Augen gehabt. Der Doppelsieg ist ein unglaublicher Erfolg für unser tolles und bewährtes Team. Für die Top-Ingenieure in den beiden Einsatzteams,die schon mir bei meiner Karriere zur Seite standen. Großer Dank gilt vor allem auch unseren beiden Hauptsponsoren porta Möbel und SB MÖBEL BOSS, die mich während meiner ganzen Karriere begleitet haben und jetzt auch für unsere beiden Nachwuchsstars da sind." Dennis Rostek bleibt auch in der neuen Saison Manager der beiden Nachwuchsrennfahrer. In welcher Rennserie Nicki Thiim und Rene Rast nächstes Jahr fahren steht noch nicht fest. Im Winter absolvieren die beiden Rennfahrer erste Testläufe für die Königsklasse der Rennserien, der DTM. Rast sitzt in einem Audi und Thiim in einem Mercedes.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare