weather-image
30°
Kiba und VfL Bad Nenndorf bringen Kinder in Bewegung

"Das bewegte Kinderzimmer"

Bad Nenndorf (tes). Bewegungserziehung haben sich die Kinderbetreuungsagentur (Kiba) des Kreisjugendamtes und der VfL Bad Nenndorf auf die Fahne geschrieben. 14 Tagesmütter und Kinderfrauen aus dem gesamten Landkreis lernten im VfL-"Dorado" unter dem Motto "Das bewegte Kinderzimmer", ihre Schützlinge mit Spaß und mit Hilfe von Alltagsmaterialen kreativ in Bewegung zu bringen. Den 30 Tagespflege-Kindern gefiel es: Der Hindernisparcours endete in einer lustigenPutzschwammschlacht.

Immer mehr Kinder neigen zuÜbergewicht, zeigen Koordinationsstörungen oder leiden an Aufmerksamkeitsdefiziten. Eine Ursache: Schon in den ersten Lebensjahren bewegen sich viele Kinder zu wenig. Darauf hat die Kiba in Kooperation mit dem VfL Bad Nenndorf mit einer Fortbildung für Tagesmütter reagiert. Diese erhielten von VfL-Spartenleiterin Silke Engelking und Kiba-Leiterin Antje Baumgarten einen Vormittag lang Tipps für häusliche Bewegungsstunden mit Alltagsmaterialien für Kinder im Alter von einem bis vier Jahren. Zudem nahmen alle einen Leitfaden mit nach Hause. Jedoch keine Schritt für Schritt-Anleitung, da jedes Kind individueller Förderung bedarf. Ganz wichtig waren Anregungen. Da genügte schon ein Haufen Bierdeckel, alte Tageszeitungen oder eine Krawatte, und die Kinder ließen ihrer Kreativität freien Lauf. Die Tagesmütter und Kinderfrauen bieten flexible Betreuung der Kinder schon ab drei Euro pro Stunde. Alle haben eine dreimonatige Ausbildung absolviert. Der Unterschied: Tagesmütter nehmen die Kinder in ihrem Haushalt auf, Kinderfrauen gehen in die Familie. "Ich finde es wichtig, dass das Kind in seiner Umgebung bleibt", so Margret Janssen, die seit drei Jahren ein Mädchen in einem Lehrerhaushalt betreut. Auch der VfL Bad Nenndorf bietet in Zusammenarbeit mit dem Jugendamt Kinderbetreuung an: dienstags, donnerstags und freitags von 8.30 bis 11.30 Uhr.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare