weather-image
23°
Finanzkonsolidierung angemahnt

CDU fordert einen "Plan B" für das Feuerwehrhaus

Auetal (la). Die CDU-Fraktion im Gemeinderat will nach Worten ihres Ratsherren Torben Sven Schmidt bei der Auetaler Gemeindeverwaltung die Kosten für den Anbau einer Fahrzeughalle an das Feuerwehrgerätehaus in Kathrinhagen und für die Schaffung eines Schulungsraums innerhalb des bisherigen Gebäudes in Erfahrung bringen. "Bei bisher veranschlagten Kosten in Höhe von 150 000 Euro müssen wir ernsthaft günstigere Alternativen diskutieren", so Schmidt.

Die Gemeinde hatte während der jüngsten Sitzung des Umwelt- und Bauausschusses und des Feuerschutzausschusses die Planungen für die Sanierung des Feuerwehrgerätehauses mit Anbau einer weiteren Garage, eines 100 Quadratmeter großen Schulungsraums, der auch von der Dorfgemeinschaft mitbenutzt werden soll, und weiteren Nebenräumen vorgestellt (wir berichteten). Für die CDU-Fraktion steht nach Worten von Schmidt fest, dass eine Erweiterung und Sanierung des Feuerwehrgerätehauses insbesondere wegen der Unfallverhütungsvorschriften notwendig ist. Auch die Schaffung eines angemessenen Schulungsraums innerhalb eines erweiterten Gerätehauses sei sinnvoll undwürde von der CDU klar unterstützt, ergänzt Ratsherr Friedrich Gärling. Immerhin versorge die Ortsfeuerwehr Kathrinhagen/Borstel/Poggenhagen über 1500 Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde. "Kathrinhagen ist jetzt an der Reihe", bekräftigt Gärling. Es sei jedoch zuüberlegen, so Fraktionschef Heinrich-Jürgen Ebeling, ob der geplante 100 Quadratmeter große Gruppenraum wirklich notwendig ist. Ebeling verweist dabei insbesondere auf die Finanzsituation der Gemeinde Auetal. "Allen sollte klar sein, dass es auch unsere Aufgabe und Verpflichtung ist, die Finanzen der Gemeinde zu konsolidieren." Deshalb sieht die CDU die Notwendigkeit, auch alternative Zahlen für einen Garagenanbau ohne diesen neuen Gruppenraum bei der Gemeindeverwaltung zu erfragen. Eine Entscheidung war in den Ausschüssen nicht gefallen. Die Beratung der Pläne war in die Fraktionen zurückverwiesen worden.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare