weather-image
19°
Förderverein des Gymnasiums wählt Maxie Böllert-Staunau zur Vorsitzenden

Cafeteria-Krise istüberwunden, Mitgliederzahl steigt deutlich an

Bückeburg (mig). Stühlerücken beim Förderverein: Anlässlich der Jahresversammlung des Fördervereins Gymnasium Adolfinum ist mit Maxie Böllert-Staunau eine neue Vorsitzende bestimmt worden. Der langjährige Vorsitzende Dirk Linnemann wurde von Schulleiter Heinz-Ulrich Gosemann mit einem Blumenstrauß verabschiedet.

Förderverein Adolfinum: Der scheidende Vorsitzende Dirk Linneman

Gosemann lobte den scheidenden Vorsitzenden als "Mitstreiter für das Adolfinum" und wünschte seiner Nachfolgerin ein "erfolgreiches Händchen". Anschließend gab Linnemann in seinem letzten Rechenschaftsbericht einen Überblick über die aktuelle Situation des Fördervereins. Sein Fazit: "Wir haben bessere Einnahmen als in der Vergangenheit und stehen gesund da." Dank einer erfolgreichen Aktion zur Begrüßung der neuen Schüler konnten im letzten Jahr 50 Eltern neu geworben werden - derzeit hat der Verein 490 Mitglieder. Anlässlich der diesjährigen "Einschulung" soll entweder ein Portfolio mit eingraviertem Namen oder ein Hausaufgabenheft überreicht werden. Den Zustand der Cafeteria beurteilte Linnemann als zufriedenstellend. "Wir haben die vorübergehende Krise unter anderem dank ehrenamtlicher Hilfe in den Griff bekommen und ein zufriedenstellendes Guthaben erwirtschaftet", sagte er. Derzeit essen 70 bis 80 Schüler regelmäßig dort zu Mittag. Im vergangenen Jahr förderte der Verein unter anderem folgende Maßnahmen: Ruder-AG, Segelflug-AG, Jahrbuch, Fremdsprachen-Wettbewerb, Wörterbücher, Camcorder, Bänke-Material, Vergrößerungsgerät, Schülerzeitung und Einzelförderung. 2008 sollen beispielsweise Uhren für die Schach-AG angeschafft und die Bibliothek unterstützt werden. Mit einem namhaften Betrag ebenfalls gefördert wird die neu aufzubauende Big-Band. "Wir sind froh, dass wir diesen Schatz gewonnen haben", waren sich die Mitglieder einig. Weil sich der bisherige Vorsitzende Dirk Linnemann nicht mehr zur Wahl stellte, wird der Verein von Maxie Böllert-Staunau ins neue Förderjahr geführt. Ebenfalls aus dem Amt scheidet Schatzmeister Dieter Weihmann; an seiner Stelle wurde Harald Lehmann gewählt. Neue Schriftführerin ist Hildegard Plüschke. Im Rahmen der Sitzung wurde zudem beschlossen, den Vorstand von bisher fünf Mitgliedern auf vier zu verkleinern. Der Posten des stellvertretenden Schatzmeisters fällt damit weg. Gegründet: 1987. Vorsitzende: Maxie Böllert-Staunau. Mitglieder: 490.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare