weather-image
Bad Nenndorf II schlägt Springe II 32:30

"Bunter Haufen" gewinnt

Handball (hga). Mit dem letzten Aufgebot hat der VfL Bad Nenndorf II in der Landesliga einen Heimsieg eingefahren. 32:30 (17:12) setzte sich der VfL gegen die HF Springe II durch.

"Alle, die noch laufen konnten und einen Handballpass haben waren dabei", sagte VfL-Coach Rainer Hinze. "Für diese zusammengewürfelte Truppe haben wir ein gutes Spiel gemacht", zog Hinze eine zufriedene Bilanz. Die Reserve des VfL Bad Nenndorf startete richtig durch und führte 15:6 (20.), ein leichter Einbruch brachte die 17:12-Pausenführung. Bis zum 23:17 (45.) dezimierten sich die Gäste ständig durch undiszipliniertes Verhalten selbst, verkürzten dennoch auf 27:25. "Wir haben die unmöglichen Tore von Außen bekommen, die möglichen hat Gunnar Schaper gehalten", lobte Hinze seinen Torwart, der nach einem Jahr Pause einsprang und mehr als eine Nothilfe war. Vier Tore von Bernd Thürnau in Folge brachten das 31:27. "Diese Treffer haben uns vorn gehalten", meinte Hinze. Den Gästen gelang bis zur Schlusssirene nur noch Ergebniskosmetik. VfL II: Stille 6, Kramer 6, Thürnau 5, Bartels 5, Schröder 5, Steinert 3, Lüdtke 2.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare