weather-image
20°
Klavierklasse von Nico Benadie im Konzert

Bunter Blumenstrauß aus Klaviermusik

Bückeburg. Sieben Jahre war der jüngste und 22 Jahre der älteste Schüler der Klavierklasse von Nico Benadie. Aufgetreten sind sie jetzt alle zusammen im Konzertsaal der Musikschule Schaumburger Märchensänger.

0000485708.jpg

Autor:

Christian Rösener

Es war ein buntes Programm, das die Schülerinnen und Schüler von Nico Benadie auf ihrem Instrument, dem Klavier, zu Gehör brachten. Einfache und schlichte Stücke für die Jüngeren unter ihnen waren ebenso vertreten wie hoch virtuose Klaviermusik für die Fortgeschrittenen. Das ergab einen bunten, musikalischen Blumenstrauß, der dem anwesenden Publikum viel Freude machte und lebhafte Abwechslung bot. Gleich zu Beginn bewies Benjamin Wäntig (18 Jahre) sein Können und brachte eine sichere, technisch saubere und hoch musikalische Interpretation der Etüde in cis-Moll, op. 10 Nr.4 von Frédéric Chopin zu Gehör. Es folgte das Scherzo Nr. 1 in h-Moll, op. 20 desselben Komponisten. Die nachfolgenden Schüler spielten Werke von J. Bastien, S. Joplin, B. Schwedhelm, W.A. Mozart, P. Tschaikowsky, J.S. Bach, L. van Beethoven, A. Copland und S. Rachmaninoff. Insbesondere die drei letzten Solisten des Konzerts - Martina Brandorff, Julian Baie und, mit hoch virtuoser Musik von F. Chopin und S. Rachmaninoff besonders hervorzuheben, Tomek Ostrowski - knüpften an die Leistung von Benjamin Wäntig an und bewiesen auf eindrucksvolle Weise den hohen Leistungsstand der Klasse. Belohnt wurden die jungen Künstlerinnen und Künstler mit reichlich Applaus, freiwilligen Spenden und einem anschließenden gemeinsamen Grillen im Garten der Musikschule bei schönstem Frühlingswetter.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare