weather-image
Samtgemeinde veröffentlicht einen eigenen Bildband / Mehr als 300 Stunden ehrenamtliche Arbeit

Bunte Ortsgeschichte ganz in Schwarzweiß

Samtgemeinde Nenndorf (fox). Einen nicht enden wollenden Berg von geschichtlich wertvollen Aufnahmen haben die 14 Arbeitskreismitglieder des Bildbandes "Samtgemeinde Nenndorf in historischen Ansichten" bewältigt und weit mehr als 300 Stunden ehrenamtlicher Arbeit in Auswahl und Textrecherche investiert. Herausgekommen ist ein Bildband mit 206 Schwarzweiß-Aufnahmen, der das Leben in der Samtgemeinde im Zeitraum 1880 bis 1950 abbildet. Ab sofort ist das Buch im Handel und im Bürgerbüro der Stadt erhältlich und kostet 17,90 Euro.

0000509214.jpg

Der Bildband mache lokale Zeitgeschichte für jüngere Menschen unmittelbar zugänglich, sagt Samtgemeindebürgermeister Bernd Reese, der die "historischen Ansichten" gemeinsam mit den Arbeitskreismitgliedern vorgestellt hat. Größtenteils aus dem Privatfundus von Menschen aus Bad Nenndorf, Haste, Hohnhorst und Suthfeld stammen die Fotografien und Postkarten. "Mit vielen Bildern verbinden sich alte Geschichten und Erinnerungen im Wandel der Zeit. Es ist interessant, wie sich das örtliche Leben und das Erscheinungsbild der Orte, aber auch ihre Bedeutung über Jahrzehnte hinweg gewandelt haben", meint Reese, der ebenfalls an dem Buchmitgewirkt hat. Das 108-seitige Werk ist in die unterschiedlichen Themenbereiche Verkehrswege, Gebäude und Ortsansichten, Arbeitswelt, Handwerk, Schulzeit, Kirchliches Leben sowie Geselligkeit und Vereine aufgeteilt. Am Ende könnte der Bildband eine Plus-Minus-Null-Rechnung für die Samtgemeinde sein. So ist zumindest der Plan. "In Deutschland liest jeder Vierte, habe ich gelesen. Bei rund 17 000 Einwohnern geht die Rechnung auf", hat Reese gewitzelt. Nach dem Konzept des Geiger-Verlags (Horb) werde laut Reese "nach Vier Jahren der Strich unter der Rechnung gezogen". Die Reste der 1000er Erstauflage müsse die Samtgemeinde dann selbst zahlen. Reese und der Arbeitskreis sind felsenfest überzeugt, dass dies nicht der Fall sein wird und schon bald ein Nachdruck in Auftrag geht. Sollte der Plan fehlschlagen, kann sich die Samtgemeinde bei Richard Jung melden. Dieser hat sich als Arbeitskreismitglied großzügig gezeigt: "Wenn nach vier Jahren noch Exemplare übrig sind, bezahle ich die!" "Samtgemeinde Nenndorf in historischen Ansichten", Geiger Verlag (Horb), 17,90 Euro. Erhältlich im Bürgerbüro der Stadt und im Buchhandel. ISBN: 978-3-86595-282-0

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare