weather-image
19°
"Big Mama& the Golden Six" auf dem Weihnachtsmarkt / Spannungsbogen hält bis zum letzten Takt

Bückeburgs Lieblingsmama begeistert wieder

Bückeburg (bus). Bückeburgs Lieblingsmama hat ihrem rundweg begeisterten Publikum einmal mehr zwei unvergessliche vorweihnachtliche Stunden beschert. "Mit dem Auftritt von "Big Mama& the Golden Six" haben wir zweifelsfrei den musikalischen Höhepunkt des Weihnachtsmarktes erlebt", meinte Michael Vogt von "Le Bistro", der für die Verpflichtung der Ausnahmegrupp e verantwortlich zeichnete. "Wenn Mama da gewesen ist, kann Weihnachten kommen", lautete das Fazit einer faszinierten Zuhörerin.

Das vielhundertköpfige Publikum feiert seine Lieblingsmama. Am E

Die am Piano kongenial von Vollblut-Keyboarder Klaus Henatsch begleiteten Vokalartisten benötigten am Mittwoch während ihres nunmehr neunten Auftritts in Bückeburg nur ganz wenige Augenblicke, um die Zuhörer in ihren Bann zu ziehen. Kaum war das Auftaktstück "Soon and Very Soon" verklungen, rührten sich im vielhundertköpfigen Auditorium bei "Jesus is Alive" auch schon die Hände, um die Darbietung mit zusätzlichem Klatsch-Rhythmus zu unterfüttern. Der geschickt zwischen kräftig zupackenden Songs und zart-besinnlichen Liedern arrangierte Spannungsbogen hielt bis zum letzten Takt. Big Mama, die in diesem Jahr beinahe ein bisschen burschikos daherkam, nahm sich während der Pausen ausgiebig Zeit, das Vorgetragene mit persönlichen Bemerkungen zu erhellen. Etwa als sie bei "Jesus Met The Woman" einen "etwas gewitzten" Gottessohn vorstellte, der sich wenig um den Männerverschleiß seiner Gesprächspartnerin kümmerte. Oder als sie vor "I'm on my way" in Erinnerung an den Rauswurf aus einem Nobelhotel eine Lanze für den rauchenden Teil der Menschheit brach. Oder als sie "May the Circle be Unbroken" mit äußerst nachdenklichen Worten einleitete. "Wir alle sind dafür verantwortlich, dass der Lebenszirkel nicht bricht." Der Zirkel der Mama-Festspiele auf der Stadtkirchenbühne wird - so The Lord will - auch im kommenden Jahr keinen Bruch erfahren. Das Ensemble besteht 2009 seit 15 Jahren. "Das Jubiläum möchten wir gerne mit Ihnen feiern", gab die Frontfrau unter dem Beifall der Zuhörerschaft bekannt. Und für 2010 sieht es auch nicht schlecht aus: Dann steht für Bückeburgs Lieblingsmama die Feier ihres 60. Wiegenfestes auf dem Programm.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare