weather-image

Bückeburgerin überfährt eigenes Kind (21 Monate)

Bückeburg/Nammen. Eine Bückeburgerin hat heute Morgen aus Versehen ihr 21 Monate altes Kind überfahren. Der Junge kam mit leichten Verletzungen davon.

Bückeburg/Nammen. Eine Bückeburgerin hat aus Versehen ihr 21 Monate altes Kind überfahren. Der Junge wurde nur leicht verletzt.

Laut Polizei hatte die 32-Jährige ihren Sohn heute Morgen bei Verwandten in Nammen abgeliefert und wollte gerade rückwärts aus der Hofeinfahrt fahren, als sie einen Aufprall bemerkte. Sie hatte nicht gemerkt, dass das Kind statt zur Haustür hinter den Wagen gelaufen war. Die Mutter konnte das Kind aber selbst befreien, vorsorglich wurde es in die Kinderklinik nach Minden gebracht.

Mehr dazu lesen Sie morgen in der SZ/LZ.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare