weather-image
21°

Bückeburg dreht nach der Pause auf

Jugendfußball (gk). Die A-Junioren des VfL Bückeburg kehrten in der Bezirksoberliga mit einem 3:1-Auswärtserfolg vom BSV SW Rehden zurück.

In dieser Nachholpartie wurde das Spielgeschehen von taktischen Vorgaben geprägt. Die Bückeburger standen sicher in der Abwehr und machten die Angriffe der Rehdener zunichte. Als die Gästedeckung in der 34. Minute einen Moment nicht im Bilde war, gelang Schilling mit einem 16-Meter-Flachschuss das 1:0. Die Thürnau-Elf kam in der zweiten Hälfte besser ins Spiel. Durch ein sicheres und schnelles Passspiel und flüssigen Kombinationen in den eigenen Reihen setzten sie sich auch in den Zweikämpfen durch. Der Ausgleich fiel in der 54. Minute, als der aufgerückte Dennis Peter den Freistoß von Buruk per Kopf ins Rehdener Gehäuse wuchtete - 1:1. Den Eckstoß von Buruk köpfte Marius Mieruch zum 1:2 ein. Die Entscheidung zugunsten der Residenzler fiel in der vorletzten Spielminute: Den Abschlag des VfL-Keepers verlängerte Rüffer mit dem Kopf, Mieruch startete zu einem sehenswerten Sololauf und derBSV-Torwart wehrte den harten Schuss nur ab, sodass Oezoguz aus fünf Metern zum verdienten 1:3-Endstand abstauben konnte.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare