weather-image
10°
Deutlicher 6:1-Sieg in der Landesliga

Bückeburg demontiert die Germanen aus Grasdorf

Jugendfußball (gk). In der B-Junioren-Landesliga gab es für den VfL Bückeburg nach einer überzeugenden Vorstellung einen 6:1-Sieg über den VfL Germania Grasdorf. Die B-Junioren der JSG Weser United landeten in der Bezirksliga einen ungefährdeten 3:0-Auswärtserfolg beim TSV Limmer.

B-Junioren-Landesliga: VfL Bückeburg - VfL Germania Grasdorf 6:1. Vom Anpfiff an setzte die Gök-Elf die Germanen unter Druck. Während die Grün-Weißen immer spielbestimmend waren, kamen die Gäste zu gelegentlichen Kontervorstößen. Genau in eine Drangperiode hinein fiel überraschend die 1:0-Gästeführung. Der Ausgleich glückte den Bückeburgern nach 30 Minuten durch Simon Waterbäraus dem Gewühl. Alexander Jendrny (38.) gelang das 2:1. Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhten die Gök-Schützlinge auf 3:1. Burak Buruk war im Nachschuss erfolgreich. Die spielerische Überlegenheit der Grün-Weißen hielt auch in der zweiten Halbzeit an. Simon Waterbär (50.) köpfte zum 4:1 ein und Oguzhan Gök schob einen Abpraller zum 5:1 ein. Den Schlusspunkt setzte Yasin Korkmazyigit in der Schlussphase, als er einen Strafstoß sicher zum 6:1-Endstand einschoss. B-Junioren-Bezirksliga: TSV Limmer - JSG Weser United 0:3. Schon in den ersten 40 Minuten lieferten die Weserstädter eine starke Leistung in diesem Auswärtspart ab. In diesem Spiel auf ein Tor waren die Gäste die spielbestimmende Truppe, doch die Tore blieben ihnen bis zur Pause versagt. Auch zu Beginn der zweiten Hälfte blieben die Rintelner überlegen. In der 44. Minute kamen die Gäste zur 1:0-Führung, als Alexander Enzi nach einem Freistoß von Herzog und einer Kopfballverlängerung von Hänke das Leder über die Linie drückte. Erst in den letzten Spielminuten fanden die Gäste wieder zu ihrem Rhythmus. In der 71. Minute gelang Rene Herzog mit einem 25-Meter-Freistoß das vorentscheidende 2:0. Den klar verdienten Sieg stellten die Gäste in der Schlussminute her, als Enzi nach einem Doppelpassspiel mit Herzog zum 3:0 einlochte. Einen fehlerfreien Einstand lieferte Bastian Kuska im JSG-Gehäuse ab.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare