weather-image
20°
TSV Algesdorf gewinnt Auftaktturnier / Hallensporttage mit 70 Mannschaften

Budenzauber beim SC: Sporttasche, Raclette-Grill und jede Menge Pokale

Rehren (la). Im fast abgelaufenen Jahr hat sich in der Auetaler Sportwelt einiges getan. Der TSV Kathrinhagen und der TuS Rehren A/O haben fusioniert und so ist der SC Auetal entstanden. Ein neuer Vorstand mit bekannten Gesichtern aus beiden Vereinen wurde gewählt, ein neues Vereinswappen soll es geben und Spielkleidung in den neuen Vereinsfarben grün und rot wird nach und nach für alle Mannschaften beschafft. Bei allem Neuen wird aber natürlich an altbewährten Dingen festgehalten: So auch an den traditionellen Hallensporttagen, die zurzeit in der Sporthalle in Rehren statt finden.

0000510149.jpg

Beim Budenzauber in der Sporthalle treffen insgesamt 70 Fußballteams - Jugend-, Alt-Herren-, Alte Herren-, Betriebs- und Hobbymannschaften - aufeinander. Der Fußballsport und die Gemütlichkeit stehen bis zum 4. Januar im Vordergrund der verschiedenen Turniere. "Wir haben schon schöne Spiele gesehen und es geht sehr fair zu", stellte der Vorsitzende des SC Auetal, Dieter Grupe, am Ende des zweiten Turniertages zufrieden fest. Logistisch sind die Hallensporttage immer mit großem Aufwand verbunden. Die Aktiven, Betreuer und Zuschauer müssen versorgt werden, eine Tombola mitwertvollen Sachpreisen wird organisiert und da in der Sporthalle keine Tribüne vorhanden ist, herrscht am Spielfeldrand immer großes Gedränge. Aber Spaß haben alle an den Turnieren, was sich auch darin widerspiegelt, dass schnell für alle Klassen die Teilnehmerplätze ausgebucht waren. Am Sonnabend fiel dann der Startschuss. Acht A-Jugend-Mannschaften trafen zum Auftakt der SC-Auetal-Hallensporttage aufeinander. Der TSV Algesdorf wurde ungeschlagen Turniersieger und erhielt den "Taormina-Cup". Im Endspiel bezwang das Team die Vorjahressieger des TuS Kleinenbremen mit 3:0. Auf Platz drei kam die zweite Mannschaft des SC Auetal, die im Vereinsderby gegen ihre etwasälteren Mitspieler vom SC I mit 3:1 gewonnen hatte. Das zweite Turnier bestritten Hobbymannschaften, die um den "Malermeister-Güttlein-Cup" spielten. Die Mannschaft "Fanclub 96" kam in diesem Jahr als Titelverteidiger nicht über einen dritten Platz hinaus. Der "Bayern Fanclub Red Dynamite Evesen" besiegte im Endspiel die "Feldschützen Rolfshagen" mit 5:1 und nahm bei der ersten Turnierteilnahme gleich den Pokal entgegen. Tagessieger bei der großen Tombola wurde am Sonnabend Thomas Böttcher aus Kathrinhagen, der eine schicke Sporttasche mit nach Hause nehmen durfte. Am Sonntag stieg dann das B-Jugendturnier. "Das Endspiel war zwar nicht das beste Spiel des Tages, aber das spannendste", stellte Grupe fest. Der SV Obernkirchen gewann die Partie gegen den MTV Rehren A/R knapp mit 4:3 und gewann den "Dieter-Lachmann-Pokal". Platz drei ging an den TuS Riehe. Beim Betriebsfußball-Turnier um den "Rauhut-Cup" sahen die Zuschauer am Nachmittag torreiche Spiele mit zum Teil knappen Ergebnissen. Rolf Buschhorn leitete das Endspiel zwischen der Sparkasse Schaumburg und der Firma Rauhut, die als Favorit gehandelt wurde. Doch wieder einmal zeigte sich - "der Ball ist rund". Mit 4:1 gewannen die Banker das Finale. Platz drei belegte nach einem Neunmeterschießen die Firma Ardagh Glas. Tombola-Tagesgewinner war zurÜberraschung der Organisatoren auch Sonntag Thomas Böttcher. Diesmal gab es einen Raclette-Grill.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare