weather-image
Bürgermeister restauriert historisches Relikt

Bruchsteine für die alte Waschtreppe

Altenhagen II (nah). Die neugestaltete Ortsmitte von Altenhagen II hat ihr "Tüpfelchen auf dem i" bekommen. An der Brücke über den Altenhäger Bach ist die alte Waschtreppe neu entstanden. Bürgermeister Frank Witte hat sie aus Bruchsteinen gestaltet, nachdem er aus der Arbeitsgemeinschaft der örtlichen Vereine auf das historische Relikt aufmerksam gemacht worden war.

Waschtreppen hat es früher in allen Orten gegeben, in denen ein Graben oder Bach die Bebauung passierte. Anwohner schöpften dort Wasser, reinigten zum Beispiel Kartoffeln und andere Feldfrüchte oder säuberten dort ihre Garten- und Arbeitsgeräte. Doch die Stufen sind selten geworden. Im Weserbergland, so hat es eineHamelner Heimatforscherin ermittelt, gibt es nur noch wenige Beispiele dieser Art. Auch in Altenhagen II wäre der zuletzt wohl in den fünfziger Jahren aus alten Betonplatten geschaffene Abgang im Zuge des fälligen Brückenbaus fast verschwunden. Doch da trat Witte auf den Plan und verwies auf die neue Querung, die im Zuge der Dorferneuerung mit erheblichem Aufwand durch Sandsteinpfosten und eisernesGeländer ein gefälliges Aussehen erhalten sollte. Daneben würde eine restaurierte Waschtreppe bestens passen: "Notfalls mauere ich die Stufen selber, um Kosten zu sparen", erklärte er bereits vor Monaten bei einem Ortstermin. Das setzte er jetzt in die Tat um. Nachbar Norbert Schulze leistete dabei eine wichtige Hilfe. Dieser hatte etliche Bruchsteine aus dem Abraum herausgeklaubt, der im Zuge der Arbeiten für den künftigen Dorfplatz abgekippt worden war. Die großen Sandsteinquader sind dem künftigen Buswartehäuschen vorbehalten; die kleinen aber konnten für die Treppe verwendet werden. Der kleine Abstieg zum Altenhäger Bach ist inzwischen fertig und ergänzt bestens die unmittelbar benachbarte neue Straßenbrücke. Zwar wird hier wohl niemand mehr Kartoffeln und Rüben waschen; aber die ersten Kinder haben die reizvolle Nähe zum fließenden Wasser bereits entdeckt.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare