weather-image
24°
Ortsverein einigt sich auf Nachfolger

Braaksmaübernimmt die SPD-Führung

Messenkamp (oke). Der SPD-Ortsverein Messenkamp/Altenhagen II hat sich zu einer Umbesetzung des Vorstandes entschieden. Bei der Jahresversammlung im März ersetzte Karl-Minne Braaksma Heidemarie Komossa. Anschließend diskutierten die Anwesenden mit der Referentin und Kreistagsabgeordneten Marina Brand über die zukünftige Landespolitik, während Bürgermeister Frank Witte ein positives Fazit der Parteiarbeit vor Ort zog.

Die 15 Anwesenden im Gasthaus Möbert waren sich einig über die Kandidaten und wählten einstimmig. Neben Braaksma, der auch Delegierter für den Unterbezirksparteitag ist, wurden Heidemarie Komossa und Heiko Scholl als stellvertretende Vorsitzende gewählt. Kassierer ist zukünftig Barbara Poll. Als Beisitzer erweitern DietmarSticke, Jutta Müller, Hajo Müller und Frank Witte den Vorstand. Auch bei der anschließenden Diskussion mit der Kreistagsabgeordneten Marina Brand stimmten die Mitglieder mit dem Großteil ihrer Aussagen überein. Dass die Landtagswahl für die SPD katastrophal verlaufen ist, sei allen bewusst. Nun gehe es an die Fehleranalyse. Für Brand war für den Absturz der SPD ein Bündel aus Organisations- und Orientierungsdefiziten gepaart mit einem Führungsproblem verantwortlich für das Scheitern. Mit besserer Medienarbeit und der Aktivierung der Nichtwähler müsse man bei der nächsten Wahl schon frühzeitig beginnen. Bezüglich eines Bündnisses mit der Links-Partei auf Kommunal- und Kreisebene zeigte sich Brand offen "Sag' niemals nie", so Brand. Es komme gerade in Westdeutschland immer auf die Personenstruktur des jeweiligen Bündnispartners an, und hier seien viele der heutigen Linken Ex-SPDler, mit denen Koalitionen möglich seien. Frank Witte schloss sich in seinem kurzen Vortrag an und konnte Brand bestätigen. Die Wahlergebnisse auf Landesebene seien kein Referenzwert für die Akzeptanz der SPD in den Kommunen. Allein die Wahlergebnisse in Messenkamp seien hierfür ein gutes Beispiel. Aktionen sind für das laufende Jahr ebenfalls geplant. So soll wieder eine Fahrradrallye und eine Herbstwanderung starten. Hinzu kommen das Kitsch-Knobeln und ein Jazz- und Dämmerschoppen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare