weather-image
13°
Bückeburger Stadtmeisterschaft hat begonnen / Endrunde bereits am 25. Mai

Bouler haben die EM im Nacken: Seit gestern rollen die Metallkugeln

Bückeburg (sig). Am gestrigen Montag hat die diesjährige Stadtmeisterschaft der Bückeburger Bouleteams begonnen. 55 Mannschaften lassen in den nächsten Wochen auf drei verschiedenen Anlagen die Metallkugeln rollen. Den Titel verteidigen muss Bückeboule I.

0000484438.jpg

Leicht wird es der amtierende Meister nicht haben, denn es gibt in der ehemaligen Residenzstadt eine Reihe von starken Kontrahenten, die etwas gegen die Wiederholung des Titelgewinns haben. Schon die Vorrundengruppen versprechen Spannung pur. In der Regel gehören vier Mannschaften zu einer Gruppe, von denen sich die beiden besten für die Zwischenrunde qualifizieren. Es gibt auch einige Dreiergruppen, in denen die Mannschaften zweimal aufeinandertreffen, bevor sich auch hier die beiden Erfolgreichsten durchsetzen. Die Vorrunde wird ausgespielt auf der Anlage des VfL Bückeburg, der zwei weitere Bahnen herrichten lässt, dazu im Schlosspark beim Tennisclub und in Knatensen. Gestartet wird jeweils um 17.30 Uhr. Cheforganisator Dieter Getzschmann drückt aufs Tempo. Wegen der Fußballeuropameisterschaft in der Schweiz und in Österreich soll die Finalrunde bereits am Sonntag, 25. Mai, ab 14 Uhr beim VfL ausgetragen werden. Daran nehmen 16 Mannschaften teil, die auf vier Gruppen aufgeteilt werden. Ab dem Viertelfinale gilt das K.-o.-System. Folgende Gruppen tragen die Vorrunde an der Ahnser Straße aus: A1: Bank-Rotöre, Girlfriends, KC mit Bande (Damen), Glatte Sache II. A2: VfL-Tennis (Herren), Happy Looser Company, Glatte Sache I, Schaumburger Rangers. A3: KC Blau-Weiß-Rot, Freiwillige Feuerwehr MWA I, Weiß-Rot-Blau II. A4: Die Unzertrennlichen, SGS Pinguine I, A votre Santé II, PSV Boule II. A5: VfL Boule - die Unberechenbaren, SGS Pinguine II, Bergdorfer Rott. A6: VfL-Tennis (Damen), Bethel-Bouler, Red Boule. A7: Bückeburger Jungs, Känguruh I, Pumpenkiller II. A8: Bergdorfer Boule-Boys, VfL-Boule die Marathonis, PSV Boule III. Anlage im Schlosspark: Gruppe S1: Bückeboule I, Die lieben Jungens, PSV Boule I, VfL-Fußball II. S2: Weiß-Rot-Blau I, Pumpenkiller I, Die Heimscheißer, VfL-Fußball III. S3: Bückeboule II, Känguruh II, Bank-Rotöre III. S4: Jägerstraße, Bückeboule III, Freiwillige Feuerwehr MWA II. Bouleanlage in Knatensen: Gruppe K1: Knatenser Bouletten III, Die Dreißiger, Minchenrott (Herren). K2: A votre Santé I, Knatenser Bouletten II, SGM Röcke I. K3: Bank-Rotöre II, Knatenser Bouletten I, KC mit Bande (Herren), VfL-Fuß ball I. K4: Macht alles nix, BSG Bückeburg I, Känguruh III, SGM Röcke II. Nach dem gegenwärtigen Stand der Vereinbarungen, die auf Kreisebene getroffen wurden, können die beiden Finalisten der Bückeburger Titelkämpfe an den Zwischenrunden der Kreismeisterschaft teilnehmen, die Anfang September in Bad Eilsen und in Bad Nenndorf ausgetragen werden.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare