weather-image
Konzert am Freitag, 8. Mai, ab 20.30 Uhr in Isernhagen

Blues-Garage feiert zehnten Geburtstag mit Marla Glen

Isernhagen (jlg). „Alle starrten mich an, als sei ich ein Wesen von einem anderen Stern“, erinnert sich Marla Glen noch an ihre ersten öffentlichen Auftritte. Da war sie 15. Heute ist sie 48 Jahre alt, und es gibt nicht wenige, die das selbe von ihr denken wie damals. Das liegt an ihrer einprägsamen Stimme. Rauchig, tief, mit irrem Timbre, und nach einer Frau klingt das schon gar nicht. Konzerte der gebürtigen Chicagoerin erhalten auf diese Weise ein sehr, sehr, sehr spezielles Flair. Fans und solche, die es werden wollen, können dies am Freitag, 8. Mai, ab 20.30 Uhr in der Blues-Garage Isernhagen erleben (Industriestraße

270_008_4093956_frei113_25.jpg

3-5). Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf unter den Telefonnummern 0511 / 72 46 96 6 und 0172 / 52 34 29 7.

Ein Konzertereignis für echte Fans

Bislang hat Marla Glen mit ihrer Band nicht vor, irgendwo anders in Deutschland in diesem Jahr ein Konzert zu geben. Dass sie sich die Ehre in Isernhagen gibt, hat einen guten Grund: Die Blues-Garage, längst zum Geheimtipp für viele hochkarätige Rock- und Bluesbands von internationalem Format geworden, feiert ihr zehnjähriges Bestehen. „Herzlichen Glückwunsch“ sagt da gerne auch Marla Glen. Die ist ja auch nicht zum ersten Mal Gast.

Jetzt aber die ganze Wahrheit: Erstaunt waren die Zuhörer einst, als die kleine Marla auf der Bühne des Chicagoer Club Kingston Mines stand, nämlich nicht bloß wegen ihrer Stimme, sondern ob des Mundharmonikaspiels. Ob dies für eine junge Frau das richtige Instrument ist, daran zweifelten viele. Und heute? Heute spielt sie Mundharmonika nur noch vergleichsweise selten. Dafür sorgt ihr spielerischer Umgang mit Geschlechterrollen regelmäßig für Irritation.

Stimme so rau wie Baumrinde: Marla Glen kommt mit ihrer Band in die Blues-Garage in Isernhagen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare