weather-image
19°
Konzert am kommenden Samstag im Jazzclub Minden / Lob von Erykah Badu

Bilal rockt Funkmusik jazzig-lässig – und sieht auch noch echt cool aus

Minden. Wenn der Typ nicht cool aussieht, wer dann? Und singen kann er auch noch…

270_008_4491114_frei115_2603_Jazz.jpg

Bilal wird samt Band am kommenden Samstag, 2. April, um 21 Uhr im Jazzclub Minden (Königswall 97) seinem Ruf als Ikone des Neo-Souls gerecht werden. Er selbst definiert seine Genre übergreifende Musik eher als eine Mischung aus Funk, Rock und Jazz. Tatsächlich findet sich in den Songs des grammynominierten Sängers Bilal aus Philadelphia von allem etwas, auch Elemente aus R&B und Hip-Hop.

Dabei ist Bilal weit mehr als ein exzellenter Songwriter mit dem ganz besonderen Gefühl fürs gewisse Etwas: Er ist in erster Linie ein begnadeter Sänger mit einer Stimme, wie man sie nur selten zu hören bekommt. Bereits mit seinem hochgelobten Debütalbum „1st Born Second“ wurde Bilal zur Institution und zu einem der begehrtesten Kollaborateure der R&B-Szene. In der Folgezeit arbeitete er mit Common, Beyoncé, Jay-Z, Musiq, The Roots, Talib Kweli, The Clipse, Ghostace und vielen anderen Künstlern zusammen, aber auch mit Jazz-Musikern wie Terence Blanchard und immer wieder mit Erykah Badu, die von Bilal einfach nur begeistert ist: „Was für eine Erscheinung! Was für eine Stimme! Ich liebe Bilal. Eine Musik-Welt ohne seine Stimme könnte ich mir nicht vorstellen.“

Warm und soulig in der Tiefe, ist Bilal in der Lage, mit seiner Stimme eine enorme Bandbreite abzudecken und sie ebenso mühelos wie gefühlvoll bis in für männliche Stimmen außergewöhnliche Tonhöhen zu führen. Mit „Airtight’s Revenge“ ist jetzt das dritte Album des professionell ausgebildeten Sängers erschienen, der Jazz- und Opern-Gesang ebenso souverän meistert wie R&B und Soul. Ein abwechslungsreiches und frisches Werk voller Leidenschaft mit einer packenden Mischung, die mal funkig, mal rockig, mit Jazz-, mit Blues- und mit Soul-Feeling daherkommt und gesanglich immer wieder aufs Neue fasziniert. Das wird er live im Jazzclub unter Beweis stellen. Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf (Info- 0571 / 2 66 66).

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare