weather-image
19°
TSV Bückeberge spielt 3:3 / Am Sonnabend Saisonabschluss gegen Wehmingen

Biesterfeld rettet in Hastenbeck das Remis

Frauenfußball (pm). Für den TSV Eintracht Bückeberge geht in der Bezirksliga 2 eine äußerst erfolgreiche Saison zu Ende. Platz eins in der Staffel stand für die Wendthägerinnen bereits vier Spieltage vor Schluss fest. Vor dem Nachholspiel beim SV Hastenbeck II nahm die Elf deshalb aus den Händen der Staffeleiterin Sigrid Schwäbe (Bennigsen) die verdiente Meisterehrung entgegen.

Jessica Biesterfeld markierte in der 88. Minute den Ausgleichstr

Für die anschließende bedeutungslose Partie (3:3) suchte der Meister lange Zeit nach der richtigen Einstellung. Die an sich harmlosen Gastgeberinnen nutzten einen Eckstoß durch Jenny Motzner (12. Minute) und Franziska Hombergs Nachschuss nach einem Freistoß (36.) zur 2:0-Führung. Zwischenzeitlich war Jessica Biesterfeld mit ihrem Schuss am Pfosten gescheitert. Nach dem 2:0 wurde der TSV Bückeberge stärker und kam noch vor der Pause durch Meike Hunte auf Vorarbeit von Maxine Morast zum 1:2 (43.), und gleich nach der Pause zum Ausgleich - dachten viele. Doch beim Kopfballtreffer von Biesterfeld (50.) hatte der Schiedsrichter ein Foul gesehen. Stattdessen überraschte Motzner auf der Gegenseite mit einem 45-Meter-Freistoß-Tor zum 3:1 (55.). Der Ehrgeiz der Gäste war nun geweckt. Libero Sabrina Pelzer wechselte ins Mittelfeld und brachte mehr Dynamik ins TSV-Spiel. Ihr 20-Meter-Schuss zum 2:3 (65.) eröffnete die Schlussoffensive, die Jessica Biesterfeld mit einem Freistoßtor zum 3:3 (88.) krönte. TSV: Becker, Pelzer, L. Syla, Zeckel, Biesterfeld, Pöppel (46. Lutz), Mensching, Hunte, Morast, A. Syla, Hoffmann. Während sich die restliche Staffel bereits in der Sommerpause befindet, muss der TSV Bückeberge am Sonnabend (16 Uhr) sein letztes Nachholspiel absolvieren. Zum Saisonabschluss wird die SG Wehmingen/Bolzum erwartet, die als Vorletzter bereits als Absteiger feststeht.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare