weather-image
BBS-Angebot für Jugendliche ohne Ausbildungsplatz / Steltner: Erleichterung für Einstieg in chancenreichen Beruf

Berufsfachschule Bäckerei kommt mit neuem Konzept

Landkreis. Vom kommenden Schuljahr an bieten die Berufsbildenden Schulen (BBS) in Stadthagen eine Berufsfachschule Bäckerei mit neuem Konzept an: Sie ist nun auch für junge Leute offen, die im Bäckerhandwerk eine Ausbildung zur Bäckereifachverkäuferin beziehungsweise zum Bäckereifachverkäufer oder zum Bäcker anstreben, aber noch keine Ausbildungsstelle in einem Betrieb gefunden haben. Besucht wird diese Berufsfachschulklasse "Nahrungsmittelhandwerk Bäckerei" aber auch von Schülern, die bereits eine Zusage für einen Ausbildungsplatz im nächsten Jahr (2007) haben, meist in Form eines Vorvertrages mit einem Betrieb.

Im Vorvertrag wird fest gehalten, dass die Schüler nach erfolgreichem Besuch dieser Berufsfachschulklasse in das zweite Ausbildungsjahr übernommen werden können. In den Ferien arbeiten diese Schüler dann in "ihren" Betrieben. Die Betriebe lernen somit die zukünftigen Auszubildenden bereits vor Abschluss eines Ausbildungsvertrages kennen. Langjährige Erfahrungen der Berufsschule in Stadthagen mit diesem Ausbildungskonzept im Kraftfahrzeug- und seit einiger Zeit auch im Fleischereibereich, sind gemäß einer BBS-Pressenotiz positiv. Es ist ein enges Netzwerk von Betrieben aufgebaut worden, die mit den BBS kooperieren. Insbesondere die Firma "Bauerngut" in Bückeburg setzt voll auf dieses neue Konzept. Auch Kreishandwerkerschaft und Innungen stehen diesem Bildungsgang positiv gegenüber. Der Schulleiter der BBS in Stadthagen, Jürgen Steltner, freut sich über dieses neue Angebot, für das die Schüler keinen besonderen Schulabschluss benötigen. "Bei der schwierigen Situation auf dem Ausbildungsstellenmarkt, sind wir froh, dass wir den Schulabgängern noch ein interessantes Angebot für das kommende Schuljahr machen können. Der Besuch dieser Schule erleichtert den Absolventen den Einstieg in einen Berufsbereich mit sehr guten Beschäftigungsmöglichkeiten."

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare