weather-image
23°
Dienstag und Mittwoch: Arbeiten an der Bäckerstraße / Zufahrt von zwei Seiten bis zur Baustelle

"Berliner Kissen" kommen - Straße gesperrt

Rinteln (wm). Am kommenden Dienstag geht es los, dann, wenn die Müllabfuhr gegen sieben Uhr morgens durch ist. Dann soll, kündigt das Bauamt der Stadt Rinteln an, mit dem geplanten Aufbau der beiden "Berliner Kissen" vor den Häusern 53/54 und 42/43 in der Bäckerstraße begonnen werden.

Neu aufgestellt am Dingelstedtwall: "Nur für Anlieger". Foto: la

Das hat eine weitere Konsequenz: Während der Arbeiten, die voraussichtlich bis Mittwoch dauern, wird die Straße gesperrt sein und erst am Donnerstagmorgen ab 6 Uhr wieder geöffnet. Erreichen kann man die Grundstücke in der Bäckerstraße aus beiden Richtungen bis zu den Baustellen über die Krankenhäger Straße und die Kahlergasse - der Poller dort soll für diese Zeit entfernt werden. Die ursprüngliche Idee, "Kissen" aus Kunststoff einzubauen, habe man wieder fallen lassen, ließ die Verwaltung wissen. Stattdessen sollen die "Kissen" aus Rampensteinen mit innen liegender Klinkerpflasterung gebaut werden. Das sei solider. Wie in der Anliegerversammlung im März dieses Jahres diskutiert, sollen die "Kissen" ein Jahr bleiben. Nach dieser Testphase soll erneut mit den Anliegern besprochen werden, obdie Fahrbahneinbauten bleiben oder wieder entfernt werden sollen. Am Donnerstag tagte auch zum ersten Mal der Arbeitskreis "Dingelstedtwall", in dem auch Anwohner vertreten sind. Ziel des Arbeitskreises ist es, eine bessere Verkehrsberuhigung auf dem Wall durchzusetzen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare