weather-image
12°
Musikprojekt den Ratsgymnasiums zieht zahlreiche Freunde lateinamerikanischer Klänge in den Golfclub am Harrl

Benefiz in Luhden bringt Straßenkindern 500 Euro

Luhden (nad). Peter Burrack und seine Freunde, so lässt sich die Schaumburger Musikformation umschreiben, die jetzt ein Benefizkonzert im Restaurant des Golfclubs Am Harrl in Luhden gab. Lateinamerikanische Rhythmen erfreuten die zahlreichen Gäste. Der Kassensturz ergab einen Betrag in Höhe von 487,30 Euro, der in voller Höhe in die Hilfsprojekte "Reconciliacão do Menor'" und "Santa Fe" im brasilianischen Sao Paulo geht. Beide Projekte werden vom Stadthäger Ratsgymnasium bereits seit 17 Jahren betreut. Insgesamt sammelte die Schule in der Kreisstadt seit 1991 140 000 Euro für die Straßenkinder.

0000509894.jpg

Der Heeßer Musiker Peter Burrack (Bassist und Gitarrist), der bereits vor zwei Jahren ins gemeinsame Projektboot mit dem Ratsgymnasium eingestiegen war, zeigte sich im Golfclub zufrieden, dass er für dieses Benefizkonzert auch Volker Kohlmeier (Gitarre/Gesang), Martin Flathe (Schlagzeug), Dirk Flieger (Percussion) Gilbert Romani (Violine/Mandoline), Udo Schatz (Akkordeon/Saxophon) und Detlef Kaulis (Trompete) gewinnen konnte. Die Besucher des Konzertes waren begeistert angesichts der Klänge Lateinamerikas, die die Band, die in dieser Formation erstmals spielte, darbot. Das Benefiz des Ratsgymnasiums Stadthagen findet nur alle zwei Jahre statt. Das Konzert im Restaurant des Golfclubs war daher einer der vielen Mosaiksteine für das Gelingen des Hilfsprojektes 2008 für die Straßenkinder in Brasilien. Viele Klassen, so Angelika Hasemann, stellvertretende Schulleiterin des Ratsgymnasiums, verkaufen selbst gebastelten Weihnachtsschmuck, Kekse und Bilder. Außerdem bieten sie Postkartensets mit Bildern an, die die Straßenkinder gemalt haben. Dankbar sind Burrack, Hasemann und Schülersprecherin Viktoria Wagner dem Betreiber des Golfclub-Restaurants, Christian Dühlmeyer, der den Ort des Konzertes kostenlos zur Verfügung stellte und auch Getränke und Speisen an diesem Abend auf Brasilien ausrichtete. Außerdem sorgte der Bückeburger Marinus Kienzl für die Lichteffekte am und im Gebäude des Golfclubs, ohne Bezahlung natürlich. Das Ratsgymnasium Stadthagen unterhält seit Jahrzehnten einen jährlich stattfindenden Schüleraustausch mit einer Schule in Sao Paulo. Während ihres mehrwöchigen Aufenthaltes in Brasilien lernen die Ratsgymnasiasten nicht nur dessen schöne Seiten kennen, sondern auch das abgrundtiefe Elend. Das löste ein starkes soziales Engagement für die Ärmsten der Armen in diesem Land aus. Dank einer überwältigenden Spendenbereitschaft konnte das Ratsgymnasium nach den Aktionen in 2006 stolze 20 200 Euroüberweisen. Die Spendenaktion des Ratsgymnasiums zeichnet sich dadurch aus, dass die Austauschschüler die Hilfsprojekte jährlich besuchen, sich über den Verbleib der Spenden informieren und einhellig bestätigt haben, dass das Gymnasium sich in Brasilien an der richtigen Stelle engagiert. Die Spenden kommen zu 100 Prozent den Straßenkindern zugute. Da alle Beteiligten ehrenamtlich arbeiten, gibt es keine Verwaltungsabzüge.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare