weather-image
Kreis fördert 160-stündige Ausbildung / Neuer Qualifizierungskurs beginnt im Januar

"Bedarf an Tagesmüttern ist weiter groß"

Rinteln (who). Die Kinderbetreuungsagentur "Kiba" des Jugendamtes des Landkreises Schaumburg stellt fest: Nach wie vor besteht ein großer Bedarf an Tagesmüttern. Deshalb bietet die Agentur im Januar kommenden Jahres dazu eine weitere Qualifizierungsmaßnahme an. Auf Einladung der Rintelner Gleichstellungsbeauftragten Kirstin Büthe hat Antje Baumgarten von der Kinderbetreuungsagentur den Kurs vorgestellt.

Antje Baumgarten: "Die Maßnahme umfasst 160 Stunden und bietet damit den gesetzlich geforderten Grundstock." Dazu werden vom Landkreis weitere Qualifizierungsmaßnahmen als einzelne Module angeboten. "Die Nachfrage nach Tagespflege ist auch in Rinteln groß", bestätigt Kirstin Büthe den sieben Tagesmütter, die zur Informationsveranstaltung gekommen waren. Im Januar werden 15 Teilnehmerinnen einen Platz im Kurs finden, der vom Landkreis Schaumburg finanziert wird und für den ein Eigenbetrag von 140 Euro erhoben wird. Dieser Betrag wird jedoch in Höhe von bis zu 80 Prozent erstattet, wenn die Tagespflegekräfte sich nach Abschluss des Kurses im Landkreis Schaumburg zur Verfügung stellen. Die Fortbildung zur qualifizierten Tagespflegekraft bedeute jedoch nicht, erklärt Kirstin Büthe, "dass man sich sein Leben lang daran gebunden fühlen muss. Denn für manche ist es auch nur eine gewisse zeitliche Überbrückung!" Und diejenigen, die sich nicht sicher seien, ob eine Tagespflege überhaupt das richtige Betätigungsfeld für sie sei, könnten nach dem 40-Stunden-Kurs Zwischenbilanz ziehen und gegebenenfalls aussteigen. Kontakt: Für genauere Informationen über Tagespflege und Qualifizierungsmaßnahmen steht Kirstin Büthe zur Verfügung unter der Telefonnummer (05751) 403-165. Ebenso gibt die Kinderberatungsstelle des Jugendamtes des Landkreises Schaumburg telefonische Auskunft unter der Telefonnummer (05721) 8908257.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare