weather-image
20°
Schwacher Besuch beim Katerfrühstück / Spenden für den Kindergarten

Bauchfreier Ausklang in Bakede

Bakede (oe). Die vier tollen Tage von Bakede sind vorbei. Mit dem traditionellen Katerfrühstück am Montagabend endete das Stadtfeuerwehrfest in Verbindung mit dem Dorfgemeinschaftsfest. „Wir hätten uns heute Abend ein paar Besucher mehr gewünscht“, sagte Ortsbrandmeister Sven Lüdersen etwas enttäuscht, denn nur rund 160 Gäste kamen zum Essen.

Eine Premiere mit viel Beifall: orientalische Tänze im Festzelt.

Der Tisch für die Ehrengäste blieb sogar ganz leer, nachdem sich auch die einzigen Vertreter der Stadt, Uwe-Peter Keil und Elke Osterkamp, mit zu den Gästen an andere Tische setzten.

Insgesamt waren die Organisatoren sehr zufrieden mit dem Verlauf des Festes. Ortsbürgermeister Rolf Wittich dankte den zahlreichen Helfern von Feuerwehr und Dorfgemeinschaft, „die wieder diesen Kraftakt eines Viertage-Festes geschafft hätten“. Dann ehrte er Rosemarie Harms mit einem Blumenstrauß. Sie koordiniert seit 25 Jahren ununterbrochen das Schausteller-Team auf dem Festplatz in Bakede.

Die Live-Kapelle heizte am Schlussabend ein.
  • Die Live-Kapelle heizte am Schlussabend ein.

Die „Badukun-Line-Dancers“ sammelten nach ihrem Auftritt über 100 Euro für den örtlichen Kindergarten, der sich gleich noch mal freuen konnte, denn auch der Bürgerkönig Bernd Mensing stiftete sein Budget für neue Spielgeräte.

Als Überraschung traten die Tänzerinnen der Gruppe „Oriental dance and more“ aus Bennigsen auf und sorgten mit der Kapelle für Stimmung. Durch den Abend führte Peter Meyer mit seinen flotten Kommentaren als Moderator.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare